7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Schlag ins Kieler Gesicht

Holstein Kiel gegen VfL Osnabrück Ein Schlag ins Kieler Gesicht

Schöner Fußball, grausiger Fußball! Trotz einer famosen ersten Halbzeit und eines Chancenvorteils von 8:3 verlor der lange überlegene Drittligist Holstein Kiel am Sonnabend sein Heimspiel gegen den VfL Osnabrück vor 5039 Zuschauern mit 0:1 (0:0).

Voriger Artikel
Vom Fehlerteufel zum Muster-Joker
Nächster Artikel
„Vulkan“ Neitzel spuckt Feuer

Rafael Czichos (Mitte) redet auf Patrick Hartmann (li.) ein. Schiri Justus Zorn greift ein und ein Stadionheft kommt auch hinzu.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3