12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abpfiff für Werner und Drews

Holstein Kiel Abpfiff für Werner und Drews

Der Tag vor der Präsentation des neuen Cheftrainer-Duos Markus Anfang und Tom Cichon stand bei Holstein Kiel im Zeichen des Abgangs der Übergangslösung Ole Werner und Hannes Drews. Am Dienstag ertönte mit dem Ende ihrer letzten Einheit mit den Profis.

Voriger Artikel
Markus Anfang wird neuer Trainer bei Holstein Kiel
Nächster Artikel
Markus Anfang peilt oberes Tabellendrittel an

Feierabend: KSV-Sportdirektor Ralf Becker, Ole Werner und Hannes Drews (v.l.) während der letzten Trainingseinheit des Interimsduos beim Fußball-Drittligisten.

Quelle: Frank Molter

Kiel. „Jetzt geht’s zurück zur U19“, lachte der 34-jährige Drews, nachdem sich zuvor am Mittelkreis Störche-Kapitän Rafael Czichos im Namen der Beifall klatschenden Mannschaft für die Arbeit der Holstein-Trainer-Eigengewächse bedankt hatte. „Und für mich zur U23. Das ist für mich kein komisches Gefühl, das war ja mit uns immer klar kommuniziert worden“, ergänzte der 28-jährige Werner.

 In der 75-minütigen Vormittagsschicht hatten Werner und Drews auch einen von Sportchef Ralf Becker vom Seitenrand begutachteten Testspieler unter ihre Fittiche genommen: Jean Romaric Kevin Koffi, seit dem 1. Juli vereinsloser Stürmer, geboren in Aboisso/Elfenbeinküste. Zuletzt stand der 30-Jährige beim belgischen Erstligisten KVC Westerlo unter Vertrag. Zu den Adressen seiner Karriere zählten unter anderem der AS Rom, SSC Neapel und der FC Modena. Ob der 1,81 Meter große Koffi kurz vor der endenden Transferperiode verpflichtet wird, ließ Becker am Dienstag offen.

 Bei einer Zusage wäre der Angreifer das passende Antrittsgeschenk für den 42-jährigen Anfang und seinen zwei Jahre jüngeren Assistenten Cichon. Die Ex-Leverkusener werden am Mittwoch um 10 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt und sollen ab 11.30 Uhr ihr erstes Training im Nest der Störche leiten.

 Holstein-Torwart Kenneth Kronholm blickte dem Mittwoch mit einer gewissen Vorfreude entgegen: „Ich habe mit Markus Anfang bei Fortuna Düsseldorf und Eintracht Trier zusammengespielt. Das ist ein gestandener Bundesliga-Profi. Ich glaube, sie haben hier den Richtigen ausgewählt“, so der 30-Jährige.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Andreas Geidel
Sportredaktion

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3