15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Relegations-Tickets ausverkauft

Holstein Kiel Relegations-Tickets ausverkauft

Alle dreieinhalb Jahre wieder Ticket-Run beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel: Wie beim DFB-Pokal-Viertelfinale am 7. Februar 2012 überstieg auch die Kartennachfrage für das Heimspiel der Aufstiegs-Playoffs zur Zweiten Bundesliga (29. Mai/20.30 Uhr) das vorhandene Kontingent um Längen.

Voriger Artikel
Holstein Kiel will alles geben
Nächster Artikel
Generalprobe für die Relegation

 Begeisterte Holstein-Fans: Die Karten für das Relegations-Heimspiel waren am Freitag heiß begehrt.

Quelle: Matthias Hermann

Kiel. „Das Holsteinstadion war nach zehn Minuten ausverkauft. Wir hätten auch 25 000 Karten absetzen können“, sagte Störche-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke am Freitagnachmittag. Der freie Kartenverkauf für das Hinspiel gegen den Drittletzten der Zweiten Liga hatte um 8 Uhr morgens begonnen. Rund 5 000 der insgesamt 9 300 Kieler Zuschauern zur Verfügung stehenden Tickets seien, so Schwenke, in den freien Verkauf über Online, Ticket-Hotline und die bekannten Vorverkaufsstellen bei Citti und den Famila-Märkten gegangen.

Dort hatten sich schon in den frühen Morgenstunden lange Schlangen gebildet. Groß war dann der Frust der Wartenden, weil aufgrund eines technischen Fehlers Ausdruck und Verkauf der heiß begehrten Ware nur äußerst zögerlich über die Bühne ging. „Das bedauern wir natürlich sehr. Aber für die rein technische Abwicklung des Verkaufes sind wir als Verein nicht mehr verantwortlich“, so Schwenke weiter. Auch den grundsätzlichen Ärger leer ausgegangener Störche-Anhänger kann Schwenke nur bedingt nachvollziehen: „Wir hatten Saison-Dauerkarten, Rückrunden-Dauerkarten und das Endspurt-Ticket für die letzten vier Heimspiele der Drittliga-Saison im Angebot. Und alle, die dies genutzt haben, hatten wie unsere 1 360 Vereinsmitglieder ein Vorkaufsrecht auf unser Relegations-Heimspiel.“ Der Rest sei für Sponsoren und Partner sowie für den DFB und die DFL reserviert gewesen.

Der Gegner der Störche wird am Sonntag ab 15.30 Uhr im Rahmen des letzten Zweitliga-Spieltags ermittelt. Der für Gäste-Fans reservierte Block bietet 1 300 Schlachtenbummlern Platz. Holstein bestreitet seine für das Tabellenbild unbedeutende Relegations-Generalprobe am Sonnabend ab 13.30 Uhr gegen die Stuttgarter Kickers. Das Holsteinstadion ist „natürlich“ ausverkauft. Aktuelle Informationen zu dieser Partie bietet der KN-Liveticker ab Sonnabend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Andreas Geidel
Sportredaktion

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.