6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Entspannter Ritt auf der Rasierklinge

Holstein Kiel Entspannter Ritt auf der Rasierklinge

Holsteins nächster Gegner Preußen Münster muss sparen, will aber dennoch „geilen Fußball“ bieten. Am Sonnabend um 14 Uhr sind die Westfalen im Holsteinstadion zu Gast. Da der Zug in Richtung Aufstieg wohl abgefahren ist, kann Preußen locker aufspielen.

Voriger Artikel
1400 Euro Geldstrafe für Holstein Kiel
Nächster Artikel
Cottbus hofft auf Wollitz-Wunder

Hiergeblieben: Trotz aller Bremsversuche, wie hier von Manuel Schäffler (re.) gegen Chris Philipps, verlor Holstein Kiel das Hinspiel in Münster mit 0:2.

Quelle: imago/osnapix
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein gegen Preußen
Foto: Trotz Zweikampfhärte konnte Holsteins Tim Siedschlag (oben) gegen die Preußen von Marcel Reichwein nicht gewinnen.

Fußball-Drittligist Holstein Kiel übt sich in der Eichhörnchen-Taktik. Das 0:0 gegen Preußen Münster war das dritte Remis in Folge bei insgesamt fünf Spielen ohne Niederlage in Serie. Der Klassenerhalt rückt für die am Sonnabend über weite Strecken dominanten Störche bei nunmehr 43 Zählern immer näher.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3