24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Reifeprüfung der Saison

Störche gegen Chemnitzer FC Erste Reifeprüfung der Saison

Hier das Mitgefühl für Torwart Kenneth Kronholm, seinen von einem Kreuzbandriss getroffenen Kollegen und Nachbarn in Kiel-Holtenau, dort das Gastspiel bei seinem Ex-Verein Chemnitzer FC am Sonnabend (14 Uhr/ MDR): Die Rückkehr von Holstein-Regisseur Maik Kegel in seine sächsische Heimat ist mit großen Emotionen verbunden.

Voriger Artikel
Schock für Torwart Kronholm
Nächster Artikel
Keine lösbare Aufgabe für Holstein Kiel

Maik Kegel (rechts), der Ex-Chemnitzer, führt am Sonnabend Regie in der Kreativzentrale der Störche und musste sich den Fragen von Andreas Geidel stellen.

Quelle: Niklas Wieczorek

Chemniz. Das Tagesgeschäft im Profifußball unterbindet das allzu intensive Ausleben von Gefühlen. So verdrängt die Konzentration auf das Drittliga-Spitzenspiel beim Chemnitzer FC auch im Lager der KSV Holstein zumindest für kurze Zeit das kollegiale Mitleid für Torwart Kenneth Kronholm nach dessen am Mittwoch erlittenen Kreuzbandriss. Die eminent hohe Hürde in Sachsen zu Beginn der englischen Woche mit den weiteren Partien am Dienstag (19 Uhr) zu Hause gegen Fortuna Köln und am kommenden Sonnabend beim VfL Osnabrück könnte echte Hinweise auf die tatsächliche Stabilität der Kieler Störche geben. „Da kannst du neun oder null Punkte holen. Nach diesen drei Spielen sind vielleicht erste Tendenzen in der Liga erkennbar“, sagt KSV-Cheftrainer Karsten Neitzel.

Mit zwei Siegen ohne Gegentreffer am Stück im Gepäck betreten die Kieler das Stadion an der Gellertstraße. Dessen 25 Millionen Euro teurer Um- und Ausbau steht kurz vor der Vollendung. Die „Architektur“ des Störche-Gebildes hingegen muss schon am Sonnabend stimmen. „Die Balance zwischen hohem Pressing und tieferer Aufnahme“, beschreibt Neitzel die taktischen Grundmauern seiner Vorstellung von der Arbeit gegen den Ball: „Wir hatten zuletzt zwar nur kleine Wackler, müssen aber insgesamt die Anzahl der Torchancen für den Gegner minimieren – und das in Konstanz.“

Das Prunkstück der zuletzt mit 1:0 in Cottbus erstmals siegreichen und in dieser Serie noch ungeschlagenen Chemnitzer ist die Offensive um Drittliga-Rekordtorjäger Anton Fink. „Die individuelle Qualität der CFC-Stürmer bietet immer die Möglichkeit, ein festgefahrenes Spiel zu entscheiden“, warnt Neitzel und ergänzt: „Dazu haben sie sehr gute und einfallsreiche Standards im Programm.“ Fragezeichen stehen bei Holstein hinter den Einsätzen von Linksverteidiger Rafael Czichos (Muskelverhärtung Oberschenkel) und Flügelspieler Tim Siedschlag (Wadenprobleme). Gut möglich, dass der seit Punktspielbeginn wegen schmerzender Adduktoren pausierende Patrick Kohlmann sein Liga-Saisondebüt feiert. „Kohle ist Kohle, im Normalfall funktioniert er sofort“, schwärmt Neitzel über seinen 32-jährigen Musterprofi, der im Training einen starken Eindruck hinterließ.

Eine feste Größe im Störche-Gefüge ist zudem Regisseur Maik Kegel. Der 25-Jährige fiebert in besonderem Maße dem heutigen Duell entgegen, schließlich trug der Techniker von 2012 bis 2014 das himmelblaue CFC-Trikot. „Das ist schon ein etwas spezielleres Spiel für mich. Ich habe noch viele Freunde und Bekannte in Chemnitz. Dazu werden meine Eltern und meine große Schwester im Stadion sein“, sagt der im 70 Kilometer entfernt gelegenen Dresden geborene Kegel vor der Rückkehr in die sächsische Heimat. „Maik findet im Optimalfall in 95 Prozent aller Spielsituationen die richtige Lösung“, lobt Neitzel. Der Gepriesene selbst hingegen schränkt ein, dass er sich nach muskulären Problemen in der Saisonvorbereitung noch nicht auf dem Top-Niveau des Vorjahres bewege.

Nach dem ungeschriebenen Gesetz der Serie müssten die drei Zähler am Sonnabend im Nest der Störche liegen: 1:2 und 0:0 endeten die beiden bisherigen Kieler Drittliga-Auftritte der Ära Neitzel in Chemnitz. Und einer drückt zu Hause am Fernsehschirm ganz bestimmt fest die Daumen: der verletzte Stammtorhüter Kenneth Kronholm. Alle Informationen zu dieser Partie erhalten Sie am Sonnabend ab 13.30 Uhr auf dem KN-online-Liveticker.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3