9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Hoffnungsträger, altes Leid

Holstein Kiel Neue Hoffnungsträger, altes Leid

Trotz Enttäuschung und Verärgerung: Mit „Arbeit, Arbeit, Arbeit“ will Holstein Kiel aus dem Abstiegssumpf der Dritten Liga kommen. Laut Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport bei den Störchen, stellt sich die Trainerfrage dabei nicht.

Voriger Artikel
Holstein Kiel setzt sich im Keller fest
Nächster Artikel
Torjäger Frahn soll Freude machen

Sportchef Uwe Stöver will von einem Ultimatum an den Trainer nichts wissen.

Quelle: Sonja Paar
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Holstein Kiel gegen die SSV Jahn Regensburg

Hier finden Sie Bilder zum Spiel.

ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3