21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Holsteins Kurs zur 2. Bundesliga

2:1 gegen Chemnitz Holsteins Kurs zur 2. Bundesliga

Holstein Kiel hat sich auch vom Chemnitzer FC nicht vom Kurs Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga abbringen lassen. Mit dem hart erkämpften 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen die Sachsen festigten die Norddeutschen am Samstag in der 3. Liga Tabellenplatz zwei.

Voriger Artikel
„Krieg der Sterne“ an der Förde
Nächster Artikel
Der Run auf die letzten Tickets

Patrick Kohlmann (Holstein, re.) klärt vor Reagy Ofosu (Chemnitz).

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Vor 7381 Zuschauern hatte Reagy Ofosu die Gäste in Führung gebracht. Manuel Schäffler (36.) und Marc Heider (69.) drehten mit ihren Treffern das Spiel und sorgten dafür, dass das Team von Trainer Karsten Neitzel zum 13. Mal in Serie unbesiegt blieb.

Die Kieler fanden lange nicht ins Spiel und lagen verdient durch Ofosus 17-Meter-Schuss zurück. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurde Holstein besser und kam zum 1:1. In einer abwechslungsreichen zweiten Hälfte blieb Chemnitz ein Gegner auf Augenhöhe. Anton Fink (50.) und Ofosu (51.) hatten Möglichkeiten für die Gäste, ehe Heider nach herrlicher Kombination über Maik Kegel und Rafael Kazior das 2:1 erzielte. Anschließend hätte Kazior (76., 90.) das Resultat noch ausbauen können. Holstein hatte aber auch Glück, dass der Chemnitzer Nils Röseler nur den Pfosten traf (87.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
ANZEIGE