12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Lewerenz schnürt einen Dreierpack

Holstein Kiel Lewerenz schnürt einen Dreierpack

Fußball-Drittligist Holstein Kiel ist der Befreiungsschlag gelungen. Mit einem verdienten 5:2 (4:1)-Heimerfolg über den Chemnitzer FC vergrößerten die im Kollektiv in weiten Teilen überzeugenden Störche vor 4126 Zuschauern zur Erleichterung aller Beteiligten das Polster zu den drei Abstiegsrängen.

Voriger Artikel
Siedschlag glaubt an die Wende
Nächster Artikel
Hansa Rostock ist in Last-Minute-Kauflaune

Mit drei Treffern und glänzender Vorarbeit verhalf Steven Lewerenz Holstein zu drei Punkten.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein-Gegner Osnabrück
Foto: Seit dem fünften Spieltag hat Joe Enochs das sportliche Kommando beim Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück. Seine respektable Bilanz: neun Siege, acht Remis, drei Niederlagen.

Trainer-Entlassungen und die daraus resultierenden Neueinstellungen sind ein zwiespältiger, aber fester Bestandteil des Profifußballs. Dass ein Verein jedoch einem Coach zu Lohn und Brot bei der Konkurrenz verhilft, geschieht höchst selten – Drittligist Holstein Kiel hat’s getan, wenn auch nur indirekt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3