16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Niklas Jakusch wechselt nach Homburg

Holstein-Torhüter Niklas Jakusch wechselt nach Homburg

Torhüter Niklas Jakusch verlässt nach fünf Jahren die KSV Holstein. Der 26-Jährige löste am Montag seinen bis Juni 2017 datierten Vertrag beim Fußball-Drittligisten auf und schließt sich dem Regionalligisten FC Homburg an.

Voriger Artikel
Holstein am 20. August bei Weiche Flensburg
Nächster Artikel
Frust am Familientag

Abschied von Holstein Kiel: Torhüter Niklas Jakusch (rechts) wechselt zum FC Homburg.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Kiel. „Wir freuen uns für Niklas, dass er eine neue Herausforderung gefunden hat und wünschen ihm alles Gute“, sagt Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der Störche. Jakusch, der unter anderem 2013 in beiden Entscheidungsspielen um den Drittligaaufstieg gegen Hessen Kassel das Holstein-Tor hütete, war am Ende der vergangenen Saison mitgeteilt worden, dass er aus sportlichen Gründen in der Kaderplanung für die Ende Juli beginnende Spielzeit 2016/17 keine Rolle mehr spielt. 

Die drei Kaderstellen zwischen den Kieler Pfosten belegen Kenneth Kronholm, Bernd Schipmann und Robin Zentner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
Mehr zum Artikel
KSV Holstein
Foto: Robin Zentner ist für ein weiteres Jahr von Mainz 05 ausgeliehen, wird er die Nummer eins bei Karsten Neitzel?

Wohl bei jedem anderen Liga-Konkurrenten wären sie Stammtorwart. Beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel indes streiten sie um die Nummer eins zwischen den Pfosten: Robin Zentner und Kenneth Kronholm – zwei Namen, ein aktuelles Luxusproblem.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3