9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Störche werden vom Regen begrüßt

Trainingslager, Tag 1 Störche werden vom Regen begrüßt

Okay, auch in der Türkei ist es Januar. Aber der Wetter-Unterschied zwischen dem Trainingsquartier der KSV Holstein in Manavgat und Kiel dürfte ruhig etwas größer sein als nur ein paar Grad Celsius. Nachdem bis Sonntagmittag tagelang die Sonne gelacht hatte, setzte pünktlich zur Ankunft des Drittligisten die Mittelmeer-Variante des westfälischen Landregens ein: ergiebig und beharrlich.

Voriger Artikel
Holstein leiht Willi Evseev aus
Nächster Artikel
Neitzel ist viel mehr als nur ein Trainer

Die Spieler von Holstein Kiel haben das Trainingslager in der Türkei erreicht und starten in die erste Runde.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Holstein Kiel gegen die SSV Jahn Regensburg

Hier finden Sie Bilder zum Spiel.

ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein im Trainingslager
Foto: Torwarttraining in der Türkei: Niklas Jakusch (r.) hechtet gegen den Widerstand eines Gummiseils nach dem Ball. Sein Konkurrent Robin Zentner dient als Fixpunkt (hinten).

Sollten sich die Winter-Neuzugänge des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel – Sigurbjörnsson, Evseev und Fetsch – als die erhofften Verstärkungen erweisen, bleibt für Chefcoach Neitzel nur noch ein Problem, das im Gegensatz zu den anderen Mannschaftsteilen mit „Bordmitteln“ gelöst werden soll: die Torhüterfrage.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3