17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wirlmann und Guder zu Weiche

Holstein Kiel Wirlmann und Guder zu Weiche

Holstein Kiel baut weiter seinen Kader um. Der Fußball-Drittligist leiht die Mittelfeldspieler René Guder (21) und Finn Wirlmann (19) für ein Jahr an den Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg aus.

Voriger Artikel
Feuer und Flamme für das Projekt Holstein Kiel
Nächster Artikel
Dominick Drexler: Nichts versprechen, alles halten

Guder gehört seit 2015 zum Kader von KSV-Chefcoach Karsten Neitzel und kam sechsmal zum Einsatz.

Quelle: Frank Molter

Kiel/Flensburg. Guder gehört seit 2015 zum Kader von KSV-Chefcoach Karsten Neitzel und kam sechsmal zum Einsatz. In der zweiten Mannschaft (SH-Liga) schoss er in 81 Partien 39 Tore. Wirlmann spielte in seiner Jugend für Todenbüttel, Fockbek und Büdelsdorf, ehe er 2010 zu Holstein wechselte. In der vergangenen Serie stand er in elf Drittliga-Partien auf dem Platz. In Flensburg trifft das Duo den Ex-Kieler Fabian Arndt wieder. Der 20-Jährige wechselt im Gegensatz zu Guder und Wirlmann allerdings fest zum Viertligisten, der darüber hinaus Tayfun Can verpflichtet hat, der Holsteins A-Junioren bereits verlassen hatte. „Mit diesen Spielern haben wir uns immens verstärkt“, sagte Weiches Geschäftsführer Harald Uhr. „Wir haben erneut nur Spieler geholt, die aus unserer norddeutschen Region kommen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thomas Pfeiffer
Sportredaktion

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3