21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Holstein Kiel streicht Sané aus dem Kader

Disziplinarische Gründe Holstein Kiel streicht Sané aus dem Kader

Mit sofortiger Wirkung haben die Kieler Störche Stürmer Saliou Sané aus dem aktuellen Ligakader gestrichen. Als Grund gab der Verein "disziplinarische Gründe" an.

Voriger Artikel
Schöne Erfurter Träume bleiben bislang unerfüllt
Nächster Artikel
Auch Lewerenz suspendiert

Sané war am vergangenen Wochenende bei der 1:3-Auswärtsniederlage gegen den Heider SV über 90 Minuten zum Einsatz gekommen.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Kiel . Die KSV Holstein hat in ihrem Angriff eine personelle Option weniger. Der Fußball-Drittligist hat am Mittwoch Stürmer Saliou Sané suspendiert. „Nach mehreren Fehlverhalten im disziplinarischen Bereich hat sich die Geschäftsführung dazu entschieden, Saliou Sané mit sofortiger Wirkung aus dem Ligakader zu streichen“, begründete Sportchef Ralf Becker den Schritt. „Er wird für die erste Mannschaft von Holstein Kiel kein Spiel mehr bestreiten.“ Details zu den Vergehen von Sané wollte Becker nicht nennen.

Der 24-Jährige war im Sommer 2014 vom SC Paderborn zur KSV gekommen und hat noch einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison, in der er in sechs Drittliga-Einsätzen ein Tor erzielt hat. In den beiden vergangenen Spielzeiten kam der Senegalese mit deutschem Pass auf insgesamt 43 Einsätze (1 Tor). Gemäß den vertraglichen Verpflichtungen wird die KSV Sané Trainingsmöglichkeiten anbieten. Über eventuelle Einsätze des Angreifers in der zweiten Mannschaft (SH-Liga) kann Trainer Ole Werner frei entscheiden. Sané war am vergangenen Wochenende bei der 1:3-Auswärtsniederlage gegen den Heider SV über 90 Minuten zum Einsatz gekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3