16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Holstein Kiel trifft auf 1860 München

Relegation Holstein Kiel trifft auf 1860 München

Nun ist es perfekt: Fußball-Drittligist Holstein Kiel spielt in den Aufstiegs-Playoffs zur Zweiten Bundesliga gegen den TSV 1860 München. Der Verein hat am Pfingstsonntag gegen den Karlsruher SC verloren.

Voriger Artikel
Ein Abpfiff als Erlösung
Nächster Artikel
Trainingslager im Norden vor Relegation

Drücken im Relegationsspiel Holstein Kiel gegen TSV 1860 München die Daumen: die Fans der Störche.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Kiel. Am 29. Mai empfangen die Störche die Löwen im bereits ausverkauften Holsteinstadion. Das Rückspiel steigt am 2. Juni in der Münchner Allianz Arena. Anstoß ist jeweils um 20.30 Uhr.

Der TSV 1860 München unterlag beim Karlsruher SC mit 0:2 und belegt damit im Endklassement des Bundesliga-Unterhauses Relegationsplatz 16. Karlsruhe spielt in der Relegation zur Ersten Bundesliga gegen den Hamburger SV.

Gerettet hat sich der FC St. Pauli trotz einer 0:1-Niederlage in Darmstadt. Den Lilien aus Hessen gelang damit ein wahres Fußball-Wunder. Die erst durch durch die Relegation im Vorjahr in die Zweite Liga aufgestiegenen Hessen steigen neben Ingolstadt als Tabellenzweiter direkt in die Bundesliga auf – ein glatter Durchmarsch jenes Teams, das am letzten Spieltag der vergangenen Serie mit 1:3 gegen Holstein Kiel unterlag.

Absteiger aus der Zweiten Liga sind Aalen und Erzgebirge Aue.Für die Störche, die am 18. August in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen 1860 München verloren hatten, gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Kieler Coach Torsten Fröhling. Und für KSV-Keeper Kenneth Kronholm ist es nach fast genau zwei Jahren eine Rückkehr in die Allianz Arena. Dort hatte der 29-Jährige am 4. Juni 2013 in Diensten des SV Elversberg die Aufstiegs-Playoffs zur Dritten Liga für sich entschieden. Gegen 1860 München – allerdings war es die zweite Vertretung der Löwen.

Reaktionen zum Relegationsgegner

  • Karsten Neitzel (Cheftrainer der Kieler Störche) : „Das ist das zweite Duell gegen 1860 in dieser Saison. Die Mannschaft, gegen die es jetzt geht, hat mit der aus unserem Pokalspiel aber nicht mehr viel zu tun. Die Münchner hatten zu Saisonbeginn andere Ambitionen, wollten um den Bundesligaaufstieg mitspielen. Es ist klar, dass nach drei Trainern in dieser Saison auch das Spielerpersonal wechselt. Es sind jetzt einige Akteure aus dem eigenen Nachwuchs dabei. 1860 hat eine Riesen-Qualität und spielt ein Riesentempo. Und es ist total überragend für uns, zum absoluten Saisonhöhepunkt in der Allianz Arena spielen zu dürfen. Ich habe dort schon einmal den VfL Bochum als verantwortlicher Trainer betreut. Und mit 1:0 gewonnen – übrigens 75 Minuten in Unterzahl.“
  • Wolfgang Schwenke (Holstein-Geschäftsführer) : „Auf jeden Fall werden wir beim Rückspiel genügend Platz für unsere Fans im Stadion haben. Es ist ein Traum für jeden Sportler, vor so einer Kulisse spielen zu dürfen. 50.000 bis 60.000 Zuschauer werden es bestimmt sein. Und wir haben etwas zu gewinnen, die Münchner etwas zu verlieren. Ob das letztlich ein psychologischer Vorteil für uns ist, wird man sehen.“
  • Ralf Heskamp (Sportlicher Leiter der Störche) : „Ich freue mich riesig auf diese beiden Spiele. 1860 ist klarer Favorit. Das ist eine Situation, die uns durchaus liegt. Ich habe die Löwen während meiner anderthalb Jahren Arbeit als Scout für den FC Bayern ein wenig kennengelernt. Ein sympathischer Klub.“
  • Patrick Herrmann (Rechtsverteidiger der Störche) : „Ich find's geil, dass die Saison so aufhört wie sie angefangen hat. Wir werden uns intensiv auf diese Spiele vorbereiten und alles geben, damit wir unsere überragende Saison am Ende noch einmal vergolden.“
  • Rafael Kazior (nach dem Saisonende scheidender Kapitän der Störche) : „1860 ist ein guter Gegner. Und trotzdem wollen wir unsere Leistung abrufen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Das Rückspiel in der Arena ist ein absolutes Highlight zum Schluss. Trotz der langen Anfahrt hoffe ich an diesem Dienstagabend auf die Unterstützung möglichst vieler Kieler Fans.“
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Andreas Geidel
Sportredaktion

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.