5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ende mit Schrecken für Anfang

0:1 gegen VfL Osnabrück Ende mit Schrecken für Anfang

Drama und Ernüchterung im Heimdebüt des neuen Holstein-Trainers Markus Anfang. Im zweiten, heftig umkämpften Spiel des Hoffnungsträgers mussten die Störche eine bittere 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den VfL Osnabrück hinnehmen.

Voriger Artikel
Vertrauen ist der Anfang von allem
Nächster Artikel
Das Notprogramm reicht nicht

Kingsley Schindler im Duell gegen Bastian Schulz.

Quelle: Sonja Paar
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Holstein Kiel gegen die SSV Jahn Regensburg

Hier finden Sie Bilder zum Spiel.

ANZEIGE
Mehr zum Artikel
MSV - Holstein 0:0
Foto: Auch Stürmer müssen verteidigen: Holsteins Mathias Fetsch (links) in der Verfolgung von Fabian Schnellhardt, der in der Vorsaison auch noch für die Störche die Schuhe schnürte.

Holstein Kiel holt einen Auswärtspunkt beim Tabellenzweiten MSV Duisburg. Das Spiel der Dritten Fußball-Liga vor 11.642 Zuschauern endete torlos. Holstein Kiel klettert damit auf Rang sieben in der Tabelle.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3