9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Finale ein Desaster

Holstein Kiel Zum Finale ein Desaster

Die Saison 2015/16 endete für den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel, wie sie für ihn begonnen hatte: Mit einer über alle Maßen frustrierenden Heimklatsche.

Voriger Artikel
Holstein Kiel holt Dominic Peitz
Nächster Artikel
KSV sortiert Heider, Weidlich und Schäffler aus

Holstein Kiel war am Sonnabend selten auf der Höhe.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Holstein Kiel gegen die SSV Jahn Regensburg

Hier finden Sie Bilder zum Spiel.

ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein-Kaderplanung
Foto: Schon mittendrin in der großen Fußballwelt war Felix Lohkemper (li., gegen Mario Götze) vor einer Woche im Testspiel der U 20 des DFB gegen die A-Nationalmannschaft in Ascona (0:7).

Während die Profis noch bis zum Trainingsstart am 19. Juni regenerieren dürfen, rauchen auf dem Klubgelände von Holstein Kiel die Köpfe, glühen die Telefondrähte. Zwei Namen befeuern die Gerüchteküche: Felix Lohkemper (TSG Hoffenheim II) und Tammo Harder (Borussia Dortmund II).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3