7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Können Einkäufe den Störchen helfen?

Holstein Kiels Krise Können Einkäufe den Störchen helfen?

Als wäre die herbe 0:4 (0:2)-Heimpackung gegen den Halleschen FC am Freitagabend zum Jahresabschluss für Fußball-Drittligist Holstein Kiel nicht genug. Tags darauf punktete die Konkurrenz aus unteren Tabellenregionen. Lediglich drei Zähler trennen die Störche (Rang 15/24 Punkte) noch vom ersten Abstiegsplatz.

Voriger Artikel
Chancen verpasst, Konter gefangen
Nächster Artikel
Störche fliegen auf Zickzack-Kurs

Ratlos gegen den Halleschen FC, ratlos im Tabellenkeller: Fabian Schnellhardt und Holstein Kiel.

Quelle: Uwe Paesler

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
KSV-HFC 0:4
Foto: Konsterniert: Fabian Schnellhardt konnte die bittere 0:4-Niederlage von Holstein Kiel kaum fassen.

Das Jahr endet für den Fußball-Drittligisten Holstein Kiel wie die Saison für ihn begonnen hatte: Mit einem fulminanten Heimspiel-Frust! 0:4 hieß es im Juli gegen Mainz II, 0:4 (0:2) auch an diesem rabenschwarzen Freitagabend gegen den Halleschen FC.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3