12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Bloß nicht in die Fettgruppe

Holstein im Trainingslager Bloß nicht in die Fettgruppe

Für fast alle KSV-Profis gilt: Training allein reicht nicht; eine gesunde Ernährung ist neben ausreichend Schlaf die Basis für bestmögliche Fitness beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel. Doch es gibt inen Spieler, der darf alles – essen: Arne Sicker.

Voriger Artikel
Neitzel stellt die T-Frage
Nächster Artikel
Traum mit Selbstkritik

Ernährung ist Trumpf: Athletik-Trainer Timm Sörensen ist mit der Menü-Auswahl von Niklas Jakusch (re.) sehr zufrieden.

Quelle: Uwe Paesler

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein im Trainingslager
Foto: Torwarttraining in der Türkei: Niklas Jakusch (r.) hechtet gegen den Widerstand eines Gummiseils nach dem Ball. Sein Konkurrent Robin Zentner dient als Fixpunkt (hinten).

Sollten sich die Winter-Neuzugänge des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel – Sigurbjörnsson, Evseev und Fetsch – als die erhofften Verstärkungen erweisen, bleibt für Chefcoach Neitzel nur noch ein Problem, das im Gegensatz zu den anderen Mannschaftsteilen mit „Bordmitteln“ gelöst werden soll: die Torhüterfrage.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3