9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Holsteins Lieblingsgegner Münster?

KSV beim SCP Holsteins Lieblingsgegner Münster?

Drei Siege, ein Unentschieden lautet die Bilanz des Drittligisten Holstein Kiel gegen Preußen Münster in den vier Partien seit dem Wiederaufstieg der Störche in die Premium-Liga des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) 2013. Heute (14 Uhr) sind die westfälischen Adler Gastgeber des fünften Duells der Traditionsklubs.

Voriger Artikel
Aufstand gegen den Herbst-Blues
Nächster Artikel
Störche weiter im Sturzflug

Als am 24. August 2013 aus Holstein-Profis „Förde-Brasilianer“ wurden: Nach Vorlage von Marc Heider (vorne) trifft Tim Siedschlag (2. v. li.) per Hacke zum 3:0 in Münster. Das erste von bislang vier Drittliga-Duellen zwischen preußischen Adlern und Kieler Störchen.

Quelle: Patrick Nawe (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Fotostrecke: Holstein Kiel gegen die SSV Jahn Regensburg

Hier finden Sie Bilder zum Spiel.

ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Münster – Kiel
Foto: Augen auf und einfach drauf: Auch für Holsteins Klassetechniker Fabian Schnellhardt (hier im Duell mit den Dresdner Querin Moll/li. und Niklas Kreuzer) gilt am Sonnabend in Münster die Devise: Knackige Fernschüsse sind nicht verboten!

Fußball-Drittligist Holstein Kiel singt den Herbst-Blues. Rang 17, nur ein Tor Vorsprung auf die Abstiegsränge – nie zuvor in der Amtszeit von Trainer Karsten Neitzel waren die Störche nach 14 Spieltagen schlechter platziert. Hoffnung macht aber der kommende Gastgeber Preußen Münster (Sonnabend, 14 Uhr).

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3