7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
„Rafael Kazior ist nicht 1:1 zu ersetzen“

Karsten Neitzel im KN-Interview „Rafael Kazior ist nicht 1:1 zu ersetzen“

Für Fußball-Drittligist Holstein Kiel beginnt am Sonnabend (14 Uhr) mit der Heimpartie gegen Mainz 05 II der Ernst der neuen Punktspielsaison. Cheftrainer Karsten Neitzel (47) sieht die Störche gut gerüstet, spricht in diesem Interview über den Sinn von Prognosen und Maßnahmen gegen interne Störenfriede.

Voriger Artikel
„Störche“ weihen neue Voliere ein
Nächster Artikel
Holsteinstadion noch Großbaustelle

Sonnige Aussichten für die Dritte Liga: Holstein Kiels Cheftrainer Karsten Neitzel beim Interviewtermin mit Blick auf die Förde.

Quelle: Matthias Hermann
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Holstein Kiel
Foto: Da trug er die Kapitänsbinde schon: Marlon Krause im Landespokalfinale gegen den VfB Lübeck.

Dienstagnachmittag vor dem 15.30-Uhr-Training stieg weißer Rauch aus dem Kreis des Mannschaftsrates des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel auf: Die von Cheftrainer Karsten Neitzel bestimmten Maik Kegel, Tim Siedschlag, Denis-Danso Weidlich und Dominik Schmidt wählten mit Marlon Krause das fünfte Ratsmitglied zum neuen Kapitän.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3