6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Becker ist noch immer auf der Suche

Neuer Holstein-Trainer Becker ist noch immer auf der Suche

Die Uhr tickt, die von Sportchef Ralf Becker terminierte Wunschfrist für die Präsentation eines neuen Cheftrainers beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel endet zu Beginn der kommenden Woche. Dass noch kein Neitzel-Nachfolger vorgestellt wurde, lässt die Spekulationen ins Kraut schießen.

Voriger Artikel
Rückkehr eines Aufstiegshelden
Nächster Artikel
Keine Zeit für trübsinnige Gedanken

Der Trainerstuhl bei Holstein Kiel ist nach wie vor leer, Sportchef Ralf Becker sitzt – abgesehen vom Interimsduo Ole Werner/Hannes Drews allein auf der Bank. Die selbstgesteckte Frist läuft Anfang kommender Woche aus.

Quelle: imago

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landespokal in Flensburg
Foto: Zufrieden mit dem Weiterkommen: Holstein Kiel siegte am Sonnabend bei Weiche Flensburg.

Pflicht erfüllt, Halbfinale im SHFV-Lotto-Pokal erreicht: Mit einem glanzlosen, aber von großer Effizienz geprägten 2:0 (1:0) gewann Fußball-Drittligist Holstein Kiel am Sonnabend beim klassentieferen Landesrivalen ETSV Weiche Flensburg.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3