25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Kenneth Kronholm wieder verletzt

Kreuzband-Riss Kenneth Kronholm wieder verletzt

Schock am Mittwochnachmittag beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel: Gerade erst ist Torwart Kenneth Kronholm wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, da fällt er schon wieder aus. Er hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Voriger Artikel
Ein Mann für alle Fälle: Niklas Jakusch
Nächster Artikel
Holstein Kiel II fehlen Automatismen

Kenneth Kronholm hat sich erneut verletzt.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel . Die Übungseinheit am Donnerstag musste er kurz vor dem Ende wegen einer erneuten Knieverletzung mit schmerzverzerrtem Gesicht abbrechen. Gestützt von Physiotherapeut Sebastian Süß und Assistenz-Coach Jan Sandmann humpelte der 29-Jährige vom Feld und wurde vom Leistungszentrum Projensdorf direkt zur Untersuchung ins Krankenhaus gefahren. Dort gab es am Abend eine MRT-Untersuchung.

Am Donnerstagvormittag bestätigte der Verein den Riss des linken vorderen Kreuzbandes. „Für uns ist das sportlich ein großer Verlust, Kenneth hat eine überragende Saison 2014/15 gespielt. Wir lassen ihm alle Unterstützung zukommen, um sobald wie möglich wieder fit zu werden. Natürlich müssen wir uns der Situation entsprechend um einen neuen Torhüter bemühen“, so Holsteins Sportlicher Leiter Ralf Heskamp.

Ohne Fremdeinwirkung hatte sich Kronholm die Blessur am linken Knie zugezogen. Ausgerechnet an jener Körperstelle, an der er sich bereits am 7. Juli ebenfalls im Training einen Kapselanriss und eine Bänderüberdehnung zugezogen hatte. In den drei Spielzeiten zuvor hatte der zum besten Keeper der Dritten Liga gewählte Kronholm für Elversberg und die KSV Holstein 112 Punkt- und vier Relegationsspiele in Folge bestritten.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3