19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Holstein Kiel verpflichtet Mathias Fetsch

Stürmer Holstein Kiel verpflichtet Mathias Fetsch

Der zweite Wintertransfer beim Fußball-Drittligisten Holstein Kiel ist perfekt: Am Donnerstagabend hat der Stürmer Mathias Fetsch bei den Störchen ein Engagement bis zum 30. Juni 2017 plus einjähriger Option unterschrieben.

Voriger Artikel
Heider eröffnet Torreigen mit Doppelpack
Nächster Artikel
Verstärkt Willi Evseev Störche-Mittelfeld?

Am Abend verpflichtete Fußball-Drittligist Holstein Kiel Stürmer Mathias Fetsch bis zum 30. Juni 2017 plus Option auf ein weiteres Jahr.

Quelle: imago

Kiel. Der 27-Jährige kommt ablösefrei vom Liga-Primus Dynamo Dresden, mit dem sich der Angreifer auf eine vorzeitige Auflösung seines bis zum 30. Juni datierten Vertrages einigte.

Am Freitag (14 Uhr) wird Fetsch seine erste Trainingseinheit bei den Kielern absolvieren, am Sonnabend auf der Tribüne Lotto-Masters-Atmosphäre in der Sparkassen-Arena schnuppern und am Sonntag mit ins einwöchige Trainingslager in die Türkei fliegen. „Wir freuen uns sehr darüber, mit Mathias Fetsch Einigung erzielt zu haben. Er bringt jede Menge Erfahrung – auch aus dem höherklassigen Bereich – mit. Wir sind davon überzeugt, dass er eine Belebung für unsere Offensive darstellen wird“, so Holsteins Geschäftsführer Sport, Uwe Stöver.

Fetsch (ein Bundesligaspiel, 29 Zweitliga- und 86 Drittligaeinsätze) hatte am 20. Dezember 2014 in Osnabrück einen Kreuzbandriss erlitten und feierte am 27. September 2015 beim 4:0-Heimerfolg der Dresdner gegen Aalen sein Drittliga-Comeback. Insgesamt sechsmal trug der 1,89 Meter große Angreifer, der beim Karlsruher SC das Fußball-ABC erlernte und danach unter anderem für Eintracht Braunschweig, FC Augsburg, Energie Cottbus und Kickers Offenbach die Stiefel schnürte, in dieser Saison das Dynamo-Trikot. In der vergangenen Serie erzielte er in 15 Partien vier Tore für den Traditionsklub von der Elbe, der seinerseits die Verpflichtung von Nürnberg-Stürmer Stefan Kutschke plant.

„Den ersten Kontakt gab’s vor zehn Tagen. Holstein Kiel ist ein Traditionsverein. Die aktuelle Tabellensituation war für mich nicht entscheidend. Wichtig ist für mich das professionelle Umfeld und natürlich die reizvolle Aufgabe hier im Norden“, betonte der in Malsch bei Karlsruhe geborene Fetsch, der nach ausgiebigem Medizin-Check und Vertragsunterschrift „mit dem Nötigsten am Mann“ im Hotel wohnt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Andreas Geidel
Sportredaktion

Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3