17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hier kann man in Ruhe Gespräche führen

VIP-Bereich von Holstein Kiel Hier kann man in Ruhe Gespräche führen

Der VIP-Bereich des Fußball-Drittligisten Holstein Kiel genügt jetzt Bundesligaansprüchen. Vor dem Start in die neue Saison am Sonnabend gegen Unterhaching eröffneten Kiels Stadtrat Gerwin Stöcken, Holstein-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke und Architekt Holger Koppe den neuen Bereich für die Sponsoren und Werbepartner des Drittligisten.

Kiel. „Echt klasse! Das habt ihr gut hinbekommen!“ Diese und andere anerkennende Worte hörten Wolfgang Schwenke und Holstein-Präsident Roland Reime gerne. Zum ersten Mal konnten sie den neuen VIP-Bereich für die insgesamt über 500 Sponsoren und Werbepartner des Klubs öffnen. Dieser Bereich in den früheren Räumen der Holstein Reha (jetzt in der Prinz-Heinrich-Straße 20) bietet auf zwei Ebenen 200 Quadratmeter Platz. Im Erdgeschoss sind Mannschaftsräume, im Obergeschoss der VIP-Bereich untergebracht worden. Die Kosten des Umbaus haben laut Schwenke 200000 Euro betragen.

In den neuen VIP-Räumen könne man jetzt, so die ersten Stimmen, endlich auch mal in Ruhe Gespräche führen oder ein Glas Bier trinken. Das sei vorher in dem 180 Quadratmeter umfassenden Bereich des Restaurants „Holsteiner“ kaum möglich gewesen. Durch die Verbindung des alten und des neuen Bereichs seien adäquate Bedingungen geschaffen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.