9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Zeugenaufruf des LKA

Verletzte Zuschauer Zeugenaufruf des LKA

Im Kieler Holstein-Stadion im Bereich der Fantribüne (Block H –I) wurden am 16. September beim Spiel gegen den VfL Osnabrück Bengalische Fackeln gezündet. Darüber hinaus kam es zeitgleich zu einer Explosion von drei Sprengsätzen. Einer dieser Sprengsätze explodierte im Block D der Haupttribüne.

Voriger Artikel
Noch ein Aufstieg in der Werder-Familie
Nächster Artikel
Wohin zogen die Kieler Ex-Störche?

Bengalische Feuer wurden während des Spiels gegen Osnabrück gezündet.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. Dadurch erlitten zwei Fußballfans nicht unerhebliche Verletzungen. Das LKA S-H hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. Wer Hinweise zu Personen abgeben kann, die für die Zündung der Sprengsätze und/ oder Bengalischen Fackeln verantwortlich sein könnten oder über Aufnahmen (Fotos, Videos) der Fanblöcken H, I, D verfügt, wird gebeten sich unter der  Rufnummer 0431/160 61111 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3