19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Fördekicker erwischten Horrorstart

St. Pauli II - Schilksee 3:1 Fördekicker erwischten Horrorstart

Im altehrwürdigen Stadion Hoheluft war für Fußball-Regionalligist TSV Schilksee am Freitagabend nichts zu holen. Das Schlusslicht verlor beim FC St. Pauli II mit 1:3 (1:2). Das Team von Trainer Matthias Losch erwischte einen Horrorstart: Nach drei Minuten brachte Leroy-Jacques Mickels die Gastgeber in Front.

Voriger Artikel
Warten auf den Sieg
Nächster Artikel
TSV Schilksee will endlich zu Hause gewinnen

Hätte für den TSV Schilksee sogar die Führung erzielen können: Marco Rook.

Quelle: Jörg Lühn (Archivbild)

Hamburg. Schilksee zeigte sich unbeeindruckt und kam durch Startelf-Debütant Amin Ahmed zum schnellen Ausgleich (9.). „Die Jungs haben schon Nehmerqualitäten“, lobte Losch. Der für Teyi Lawson-Body in die Startelf gerückte Marco Rook hatte kurz vor der Pause sogar die Führung auf dem Fuß, sein Schuss aus 15 Metern wurde jedoch auf der Linie geklärt.

„Im Gegenzug wurden wir ausgekontert“, ärgerte sich Losch über das 1:2 durch Jan-Marc Schneider (41.). Nach einem Foul von Jan-Niclas Bräunling sorgte erneut Schneider per Elfmeter für den 1:3-Endstand (55.). „Wir waren wieder nah dran und sind wieder diejenigen, die mit leeren Händen dastehen“, klagte Losch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Fußball-Regionalliga
Foto: Jan-Niclas Bräunling (TSV Schilksee) will sich auf St Pauli genauso ins Zeug legen wie hier gegen Deniz Cicek (TSV Havelse)

Flutlichtpremiere für den TSV Schilksee in der Fußball-Regionalliga. Am Freitagabend (19.30 Uhr) ist das Team von Trainer Mathias Losch zu Gast beim FC St. Pauli II.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3