21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
TSV Schilksee verlor in Lübeck mit 0:2

Derbyniederlage TSV Schilksee verlor in Lübeck mit 0:2

Und wieder kein Sieg für das Schlusslicht: Der TSV Schilksee verlor am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga im Flutlichtduell auf der Lohmühle im Duell zweier „angeschlagener Boxer“ mit 0:2 (0:1) beim Tabellenneunten VfB Lübeck, der zuvor seit vier Begegnungen auf einen Dreier gewartet hatte.

Voriger Artikel
Guter Auftritt nicht belohnt
Nächster Artikel
Keine neue Lizenz für die Vierte Liga

Leidenszeit: Schilksees Trainer Mathias Losch wollte bei Lübecks 2:0-Siegtreffer nicht mehr hinschauen.

Quelle: Jan-Phillip Wottge

Lübeck. Den ersten Wirkungstreffer vor insgesamt 1047 Zuschauern landeten die Gastgeber: Schilksees Nicky Bräunling riss Henrik Sirmais im Strafraum um. Den folgenden Foulelfmeter setzte VfB-Kapitän Dennis Wehrendt zwar gegen den Pfosten, doch Marcello Meyer erzielte im Nachschuss die 1:0-Führung (21.). Der Tabellenletzte aus der Landeshauptstadt zeigte dennoch gute Nehmerqualitäten: Erdogan Cumurs beherzter Distanzschuss klatschte in der 31. Minute ebenfalls gegen das Aluminium.

Im zweiten Spielabschnitt drückten die Gastgeber mit Macht auf die Vorentscheidung. Einen Sirmais-Schuss kratzte Schilksees Akteur Mario Schilling (57.) noch so eben von der Torlinie, doch als kurz darauf dem Lübecker Joker Maurice Maletzki der Treffer zum 2:0 gelang, war die Partie entschieden.

Von Jan-Phillip Wottge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3