2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Schilkseer unterliegen Kiezkickern

Glücklose Partie Schilkseer unterliegen Kiezkickern

Der TSV Schilksee bleibt in der Fußball-Regionalliga weiter sieglos. Gegen den FC St. Pauli II unterlag der Aufsteiger am Sonntag mit 1:2. Auf jeweils vier Positionen änderten Schilksee-Trainer Thorsten Gutzeit und dessen Gegenüber, Remigiusz Elert, ihre Mannschaften nach der Vorwoche.

Voriger Artikel
Schilksee bettelt nicht um Glück
Nächster Artikel
Jetzt heißt es Ruhe bewahren

Schilksee-Kapitän Marco Rook im Duell mit Jan-Marc Schneider.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Ein Fehler von Torhüter Chris Krönert brachte die Gäste mit 1:0 (17.) in Führung. Timo Nath glich zwölf Minuten später per Foulelfmeter aus. Aber auch die Kiezkicker können Strafstöße schießen. Andrej Startsev traf noch vor der Pause (37.) zum Endstand.

In der zweiten Halbzeit reichten die Möglichkeiten zur Wende nicht aus, St. Pauli II verpasste ein höheres Ergebnis. Bitter für den TSV Schilksee, dass Gentian Durak in der Nachspielzeit für ein grobes Foulspiel die Rote Karte sah. „Wir müssen Klartext reden“, sagte Gutzeit, während Elert zugab, bis zum Ende um den Sieg gezittert zu haben. „Da hat die Mannschaft zu offensiv gedacht.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3