15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Schilksee kann doch noch siegen

Spiel gegen BV Cloppenburg TSV Schilksee kann doch noch siegen

Der TSV Schilksee hat Historisches vollbracht: Mit dem 1:0 gegen den BV Cloppenburg gelang der erste Sieg in der Fußball-Regionalliga. Es war das 31. Spiel in der Vierten Liga. Zuvor gab es vier Unentschieden und 26 Niederlagen.

Voriger Artikel
Das Duell zweier Absteiger
Nächster Artikel
Schilksee steht Hannover bevor

Der TSV Schilksee hat historisches vollbracht: Mit dem 1:0 gegen Cloppenburg gelang der erste Sieg in der Fußball-Regionalliga.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. In dem Duell der beiden bereits feststehenden Absteiger war Sebastian Klimmek, der zwei Minuten vor der Pause mit einem Linksschuss zum Tor des Tages traf, der umjubelte Torschütze. Anfangs hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten, aber Schilksee-Torhüter Chris Kröhnert war immer zur Stelle. Mit der vierten Chance ging Schilksee in Führung und verteidigte in den zweiten 45 Minuten den Vorsprung mit Glück und Geschick. Ein Cloppenburger Kopfballtreffer von Christian Willen (65.) wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben und rief wütende Proteste der Niedersachsen hervor. Später verpassten die Fördekicker weitere Treffer. Am Ende gab es sogar Beifall von rund 150 Zuschauern. Aus den Lautsprechern erklang das Lied der Toten Hosen: „Tage wie diese“. Der Text versprach einen Feiermarathon: „In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht, erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht!“

TSV Schilksee: Kröhnert – Lawson-Body, Höckendorff (68. Gürntke), B. Klimmek, von Randow, Vones – Schilling (79. Dreier), Nath, Petrick (75. Sankowski) – Cumur, S. Klimmek.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3