18 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Auswärts ohne Hannes Schäfke

TSV Schilksee Auswärts ohne Hannes Schäfke

Der TSV Schilksee muss in der Fußball-Regionalliga erstmals reisen. Die Fördekicker stehen am Sonntag (14 Uhr) beim Hamburger SV II auf dem Prüfstand. Auf Hannes Schäfke müssen sie dabei verzichten.

Voriger Artikel
TSV Schilksee blickt nach vorn
Nächster Artikel
TSV Schilksee erkämpft sich einen Zähler

Physiotherapeut Thule Pingel (li.) und Mannschaftsarzt Dr. Norbert Brym (m.) kümmern sich um Innenverteidiger Hannes Schäfke.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Neun Tage nach dem Ligaauftakt gegen Eintracht Norderstedt (0:5) wartet ein Mitbewerber um den Titel in der Vierten Liga. Keineswegs wollen die Schilkseer schon vor dem Anpfiff die Segel streichen. „Wir fahren nach Hamburg, um ein gutes Spiel zu machen“, sagte Schilksee-Trainer Gutzeit.

Dabei muss der Aufsteiger auf seinen routinierten Innenverteidiger Hannes Schäfke verzichten. Der 26-Jährige erlitt gegen Eintracht Norderstedt einen Riss der Bandstruktur zwischen Schien- und Wadenbein (der sogenannten Syndesmose) im linken Sprunggelenk. Er wurde am Donnerstag im Lubinus Clinicum operiert und dürfte zehn bis zwölf Wochen ausfallen.

Vorab wurde in einer Kick-off-Veranstaltung der Hyundai Tucson vom Autohaus Rehder präsentiert. Dazu wetteiferten 14 Teams aus der Sponsorenfamilie des TSV in zwei Siebener-Gruppen um den Wanderpokal des Autohauses sowie um wertvolle Sachpreise der Häuser Flensburger und Hasch. Am Ende siegte das Team Schembach vor dem Team SOMOS. Platz 3 belegte die Provinzial Holger Menke vor der PSD Bank.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3