2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nach drei Absagen rollt der Ball wieder

TSV Schilksee Nach drei Absagen rollt der Ball wieder

Auf ins Emsland. Drei Spiele des TSV Schilksee fielen zuletzt den widrigen Bedingungen zum Opfer. Nun soll am Sonntag (14 Uhr) beim SV Meppen der Ball in der Fußball-Regionalliga rollen.

Voriger Artikel
Spielabsage wegen Platzverhältnissen
Nächster Artikel
1:4-Niederlage für den TSV Schilksee

Eine Szene aus dem Hinspiel: Schilksees Timo Nath kann diesen Kopfball nicht im Tor von Benjamin Gommert (SV Meppen) unterbringen. Am Sonntag möchte er es besser machen.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Obwohl der TSV Schilksee zu seiner Tour zum Viertplatzierten nach Meppen schon am Sonnabend aufbricht, ändert sich nichts an der Außenseiterrolle der Fördekicker. „Jeder rechnet mit einer Niederlage, ich nicht“, sagte der neue Trainer Matthias Losch keck. Das habe er auch seinen Spielern mitgeteilt. In vielen Einzelgesprächen gilt es, an die ramponierte Seelen heranzukommen.

Die Rolle als verlängerter Arm haben Kapitän Marco Rook und die beiden bisher besten Torschützen Timo Nath und Benjamin Petrick inne. „Die Führungsaufgaben kann ich ja schlecht einem 19-Jährigen übertragen“, sagte Losch. Personell muss der TSV weiter auf seine Langzeitverletzten Spieler wie Hannes Schäfke, Kjell Gonda und Christian Sankowski verzichten.

Aber auch Meppen hat Ausfälle zu beklagen. Neben dem rot gesperrten Torhüter Benjamin Gommert muss Max Kremer – Torschütze zum 1:2 im Hinspiel – verletzungsbedingt passen. Eine besondere Ehre wurde SVM-Abwehrspieler Dennis Geiger zu Teil. Der Innenverteidiger wurde für sein Tor per Fallrückzieher zum 3:2-Sieg gegen den Lüneburger SK für das Tor des Monats in der ARD-Sportschau nominiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3