8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gelingt ein Coup gegen den Tabellenführer?

TSV Schilksee in Oldenburg Gelingt ein Coup gegen den Tabellenführer?

Lichtjahre trennen den TSV Schilksee vom VfB Oldenburg. Genau 54 Punkte hinkt das Schlusslicht der Fußball-Regionalliga dem Spitzenreiter hinterher. Am Sonntag (15 Uhr) sind die Fördekicker im Marschwegstadion zu Gast.

Voriger Artikel
TSV Schilksee: Niederlage Nr. 20
Nächster Artikel
TSV Schilksee kassiert höchste Auswärtsniederlage

Amin Ahmed (rechts) steht mit dem TSV Schilksee vor einer ganz schweren Aufgabe in Oldenburg.

Quelle: Jörg Lühn

Oldenburg/Kiel. Neunmal in Folge lieferten die Fördekicker zuletzt die Punkte ab. Oldenburg ist zu Hause noch unbesiegt (23:7 Tore), holte allein 25 Punkte im eigenen Stadion. Schilksee-Trainer Mathias Losch erwartet einen stürmischen VfB, der versuchen wird, die Fördekicker zu überrennen.

Erste Turbulenzen in Oldenburg

Kommt das noch sieglose Schlusslicht aus Kiel zur rechten Zeit? „Eine Saison ist ein Marathonlauf, und jetzt kommt es darauf an, dass wir die nötigen Kraftreserven aufbringen, um ins Ziel zu kommen und das als Erster“, sagt VfB-Coach Dietmar Hirsch. Sein Team legte sich zwei faule Eier ins Osternest. Erst gab es eine 1:2-Niederlage im Niedersachsenpokal-Halbfinale gegen den Ligarivalen SV Drochtersen/Assel, im Anschluss folgte ein 0:1 beim abstiegsbedrohten BSV Rehden.

Für Hirsch die erste ungemütliche Phase seiner Amtszeit beim niedersächsischen Traditionsverein. Seinen Einstand feierte er am 27. September vergangenen Jahres mit einem 4:0-Sieg in Schilksee. Für die Fördekicker stehen drei weitere Termine fest. Nach der Spielplankonstellation muss Schilksee der KSV Holstein nur noch einmal ausweichen. Gegen den Goslarer SC spielt der TSVS deshalb am Sonntag, 17. April, während gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim (23. April) und BV Cloppenburg (7. Mai) jeweils am Sonnabend der Anstoß in der Jürgen-Lüthje-Arena erfolgen kann. Holsteins Drittligaprofis sind dann auf Auswärtstour.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Regionalliga Nord
Foto: Benjamin Petrick hatte die beste Chance auf den Ausgleich für den TSV Schilksee.

 Mit 0:3 wurde der TSV Schilksee bei Mitaufsteiger VfV 06 Hildesheim in der Fußball-Regionalliga vom Platz gefegt. In der ersten Halbzeit hatten die Fördekicker den Wind im Rücken und hielten ein torloses 0:0. Nach der Pause halfen erst eine Hand und dann der Wind den Niedersachsen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3