7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Warten auf den Sieg

TSV Schilksee Warten auf den Sieg

Noch immer wartet der TSV Schilksee auf den ersten Saisonerfolg. Mit 1:2 sind die Fördekicker am Sonntag dem TSV Havelse in der Fußball-Regionalliga unterlegen. Sieben Minuten fehlten zum ersten Sieg, wenige Sekunden bis zum ersten Unentschieden auf eigenem Platz.

Voriger Artikel
TSV Schilksee darf endlich wieder spielen
Nächster Artikel
Fördekicker erwischten Horrorstart

Jan-Niclas Bräunling fertig. Wieder verliert der TSV Schilksee ein Spiel in den letzten Minuten. 

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Am Ende steht unter dem Strich die zehnte Heimniederlage im zehnten Heimspiel der Saison. Dabei waren die Niedersachsen aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen angeschlagen. In Schilksee musste das Team gleich fünf Stammspieler und Trainer Alexander Kiene ersetzen. Co-Trainer Sören Halfar baute drei U19-Akteure ins Team ein. Beim TSV Schilksee kehrten Timo Nath und Benjamin Petrick für Marco Rook und Erdogan Cumur gegenüber dem 1:2 in Norderstedt in die Anfangsformation zurück.

Der TSV Schilksee war lange Zeit ein ebenbürtiger Gegner. Nach der Führung von Timo Nath (32.), sorgten zwei Treffer von Deniz Undav (83. und 90.) für die sehr unglückliche Heimniederlage. „Hoffentlich gibt das keinen Knacks“, sagte Schilksee-Trainer Mathias Losch. Schon am Freitag (19.30 Uhr) geht es für sein Team beim FC St. Pauli II weiter.

Dreier, Warncke, Petrick (88. Ahmed) – S. Klimmek (89. Cumur), Nath.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3