12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stefan Lau übernimmt den TSV Schilksee

Trainerwechsel Stefan Lau übernimmt den TSV Schilksee

Erneuter Trainerwechsel beim TSV Schilksee: Der sieglose Fußball-Regionalligist setzt ab sofort auf die Dienste von Stefan Lau. Der 35-Jährige, bisherige Co-Trainer, trägt am Sonntag (15 Uhr) beim Lüneburger SK erstmals die alleinige Verantwortung.

Voriger Artikel
TSV Schilksee kassiert höchste Auswärtsniederlage
Nächster Artikel
TSV Schilksee: Niederlage Nr. 22 in 25 Spielen

Stefan Lau ist ab sofort verantwortlicher Trainer des TSV Schilksee.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. Zuvor trennte sich Liga-Manager Bodo Schild einvernehmlich von Mathias Losch, der die Fördekicker seit dem 20. November vergangenen Jahres betreut hatte. Geplant war der Wechsel von Losch zu Lau für den Sommer. „Jetzt kommt Stefan Lau zehn Spiele früher“, sagte Schild. Damit sitzt in dieser Spielzeit nach Thorsten Gutzeit (15 Spiele) und dem Zwölf-Tage-Interimscoach Frank Drews (kein Spiel) der vierte Trainer auf der Kommandobrücke auf der Westseite der Förde.

Sportlich fährt das Schiff mit starker Schlagseite dem Saisonende entgegen. In den bisherigen 24 Spielen gab es keinen Sieg. Der letzte von drei einzelnen Punkten gelang am 31. Oktober 2015 noch unter der Regie von Gutzeit. Bei der Lau-Premiere kann Tom Warncke, der nach der zehnten Gelben Karte zum zweiten Mal gesperrt ist, nicht mitwirken. Ferner fehlen Oliver Dreier aufgrund einer Knieblessur sowie weiter der beste Torschützen Timo Nath (sieben Tore), dessen Bänderverletzung noch nicht auskuriert ist

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Oldenburg
Foto: Die 1917 Zuschauer brauchten nur 13 Minuten auf das erste Tor warten.

Höchste Auswärtsniederlage für den TSV Schilksee. Der Spitzenreiter VfB Oldenburg feierte mit dem 7:0 in der Fußball-Regionalliga ein Schützenfest.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus News - Aktuelle TSV Schilksee News 2/3