16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Veilchen siegen gegen Meppen

1:0-Heimsieg für den VfR Neumünster Veilchen siegen gegen Meppen

Der VfR Neumünster kann noch auf eigenem Platz gewinnen. Nach dem 1:0-Sieg gegen den SV Meppen ist das Fünkchen Hoffnung im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga noch nicht erloschen.

Voriger Artikel
Veilchen wollen Meppen trotzen
Nächster Artikel
Mammutaufgabe für die Veilchen

Bei dieser Ballannahme von VfR-Angreifer Michél Harrer staunt auch Meppens Verteidiger Dennis Geiger.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Auf einer Position änderte VfR-Trainer Thomas Möller seine Elf nach dem 0:4 beim Hamburger SV II vor sieben Tagen. Für Kevin Pino Tellez (Hüftprobleme) kam Patrick Nagel neu in die Anfangsformation. Meppens Trainer Christian Neidhart warf nach dem 0:3 gegen Hannover 96 II gleich vier neue Akteure ins Spiel.

Der seit August vergangenen Jahres zu Hause sieglose VfR suchte sein Heil in der Offensive. Den vielen Chancen folgte aber kein Tor. Anstelle dessen traf Meppens Viktor Maier ins Gehäuse der Veilchen, aber Schiedsrichter Höhns sah als einer der wenigen ein Foulspiel an VfR-Schlussmann Ole Springer und versagte dem Treffer die Anerkennung (33.). Auch nach der Pause kannte das VfR-Spiel nur eine Richtung – das Tor des SV Meppen. Michél Harrer krönte seine Leistung nach überragender Vorarbeit von Nils Winter mit dem siegbringenden Tor zum 1:0.

Am kommenden Sonntag muss Neumünster zum TSV Havelse, während der SV Meppen schon am Donnerstag den Hamburger SV II erwartet.

VfR Neumünster: Springer – Winter, Tenno Durak – Schäfke, Nagel, – Aboagye (81. Abou-Khalil), Ingreso (55.Bento, 89. Bönigk), Zekjiri – Harrer, Kramer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.