16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Veilchen weiter abstiegsgefährdet

1:1 gegen VfB Lübeck Veilchen weiter abstiegsgefährdet

Das Landesderby zwischen dem VfR Neumünster und VfB Lübeck brachte am Sonntag keinen Sieger in der Fußball-Regionalliga. Das 1:1 nutzte den Veilchen im Abstiegskampf nur wenig.

Voriger Artikel
Kampf um die Qualifikation
Nächster Artikel
Regionalliga-Zulassung für die Veilchen

VfR-Mittelfeldspieler Kevin Ingreso kommt nicht an den Flankenball, der vor das Lübecker Tor geflogen kam.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Beide Trainer änderten auf jeweils zwei Positionen ihr Personal. Beim VfR kehrte Nils Winter nach Gelbsperre zurück. Erstmals seit rund zehn Wochen stand Jakob Olthoff wieder in der Startelf. Bei den Lübeckern fand der wechselwillige Ex-VfR-Kapitän Finn-Lasse Thomas wie angekündigt keine Berücksichtigung im Kader.

Mit der ersten Chance kamen die Gäste zum 0:1 (3.), als André Senger im Nachsetzen VfR-Schlussmann Ole Springer überwand. Der VfR hätte zur Pause höher zurückliegen können. Nach dem Wechsel mobilisierten die Veilchen alle Kräfte und kamen durch Christopher Kramer per Kopfball zum 1:1-Ausgleich (68.). Beide Mannschaften spielten weiter auf Sieg, trennten sich aber Remis.

Der VfR muss am kommenden Sonntag aus Goslar einen Dreier mitbringen, um Abstiegsplatz 17 noch einmal zu verlassen. Lübeck erwartet den Hamburger SV II, der noch Meisterschaftsambitionen geht, am Tag zuvor.

VfR Neumünster: Springer – Winter, Tenno, Olthoff, Durak (46. Bento) – Zekjiri, Schäfke, Pino Tellez (65. Nagel), Ingreso – Harrer, Kramer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.