4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mammutaufgabe für die Veilchen

VfR Neumünster vs. TSV Havelse Mammutaufgabe für die Veilchen

Zwölf Punkte sind in der Fußball-Regionalliga noch zu vergeben. Eigentlich braucht der Tabellenvorletzte VfR Neumünster fünf oder mehr Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Am Sonntag (14 Uhr) glauben nur größte Optimisten an einen Dreier beim Vierten TSV Havelse.

Voriger Artikel
Veilchen siegen gegen Meppen
Nächster Artikel
Veilchen besiegen Havelse

Vielleicht muss Ermir Zekjiri beim VfR Neumünster wieder als rechter Verteidiger ran.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Die Tabelle weist dem VfR vier Punkte Rückstand zu Lüneburg (Rang 16) und fünf Punkte zum Goslarer SC (Rang 15) auf. Ein ziemlich dickes Brett für die Schützlinge von Trainer Thomas Möller. „Wir können nicht groß taktieren“, sagte der Coach. Oldenburg hat sich nach dem Sieg über Norderstedt (2:1) aus dem Kreis der Abstiegskandidaten verabschiedet. Der am vergangenen Wochenende erstmals nach acht Monaten wieder zu Hause siegreiche VfR (1:0 über den SV Meppen) muss die Partie in Havelse in veränderter Formation antreten. Nils Winter fehlt wegen einer Gelbsperre. Gut möglich, dass Ermir Zekjiri hinten rechts verteidigt, schließlich hat Möller-Vorgänger Uwe Erkenbrecher diese Variante bereits praktiziert. Vor der Rückkehr in die erste Elf steht Mittelfeldspieler Kevin Pino Tellez. Reio Laabus muss mit einer Bänderverletzung aus dem Training passen.

Restprogramm:

15. Goslar (34): St. Pauli II (H/ Sonntag, 14 Uhr), Hannover 96 II (A), VfR (H), HSV II (A).

16. Lüneburg (33): FT Braunschweig (A/ Sonntag; 15 Uhr), Werder II (A), Cloppenburg (H), Braunschweig II (A).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.