3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Veilchen müssen absteigen

VfR Neumünster Veilchen müssen absteigen

Der VfR Neumünster muss aus der Fußball-Regionalliga absteigen. Nach dem 0:3 beim Goslarer SC kommen die Veilchen nicht mehr vom vorletzten Platz weg.

Voriger Artikel
Auswärtsspiele haben finalen Charakter
Nächster Artikel
Letztes Spiel vor'm Abstieg

VfR-Kapitän Patrick Nagel kommt gegen Goslars Marcin Ankudowicz zu Fall.

Quelle: Jörg Lühn

Goslar. Auf zwei Positionen hatte VfR-Trainer Thomas Möller verändert. Bodo Bönigk und Patrick Nagel kamen für Hannes Schäfke und Kevin Pino Tellez in die Startformation. Beim Goslarer SC fehlte der gebürtige Neumünsteraner Kai-Uwe Schulz wegen einer Gelbsperre.

Sportlich agierten beide Teams lange auf Augenhöhe, ehe der VfR den Klassenerhalt binnen neun Minuten aus den Augen verlor. Marcel Schaare (81.), Rico Gladrow (88.) und 3:0 Kelbel (89.) machten für den VfR das Licht in der Vierten Liga aus.

Am Schlussspieltag hat der VfR am Freitag (19.30 Uhr) Eintracht Norderstedt zu Gast.

VfR Neumünster: Springer – Winter, Bönigk, Olthoff (46. Bento), Durak (69. Aboagye) – Zekjiri, Tenno, Nagel (60. Pino Tellez), Ingreso – Harrer, Kramer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.