17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Auswärtsspiele haben finalen Charakter

VfR Neumünster Auswärtsspiele haben finalen Charakter

Sechs Punkte sind in der Fußball-Regionalliga noch zu vergeben. Die beiden ausstehenden Spiele haben für den VfR Neumünster in Sachen Klassenerhalt finalen Charakter. Am Sonntag (14 Uhr) sind die Veilchen beim Goslarer SC zu Gast.

Voriger Artikel
Regionalliga-Zulassung für die Veilchen
Nächster Artikel
Veilchen müssen absteigen

Mit konzentrierter Trainingsarbeit bereitete sich der VfR auf das schwere Auswärtsspiel in Goslar vor.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Will der VfR sich die Option auf den Ligaverbleib bewahren, muss in Goslar gewonnen werden. „Hinter dem VfR haben doch alle längst einen Haken gemacht“, sagte VfR-Trainer Thomas Möller. Der GSC liegt zwei Punkte und einen Platz vor den Neumünsteranern auf Rang 16, braucht selbst jeden Zähler, um sich auf den rettenden 15. Platz vor zu schieben.

Allerdings müssen die Neumünsteraner die Partie ohne Hannes Schäfke bestreiten. Der Abwehrspieler fehlt wegen der fünften Gelben Karte. Gleich drei Spieler klagen über Blessuren. Gentian Durak und Bodo Bönigk rauschten im Training mit den Köpfen zusammen und zogen sich jeweils eine Platzwunde zu.

Sportlich hegt der VfR keine guten Erinnerungen an Goslar. Während im Aufstiegsjahr vier Punkte gelangen, folgte in den drei anschließenden Spielen nicht einmal ein VfR-Tor – demzufolge keine Punkte. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht in so einen blöden Konter laufen. Beide Mannschaften werden sich vermutlich ziemlich lange abtasten“, sagte Möller. Der VfR reist bereits einen Tag früher an, übernachtet in Braunschweig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.