3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bundespolizei setzt deutsche und polnische Hooligans fest

Fußball Bundespolizei setzt deutsche und polnische Hooligans fest

Vor dem EM-Spiel Deutschland-Polen in Frankreich hat die Bundespolizei im Saarland zwölf Hooligans an der Reise ins Nachbarland gehindert. "Die waren gewaltbereit", sagte ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Bexbach.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-EM
Foto: Noch nicht im Himmel: Die DFB-Elf um Thomas Müller (rechts) konnte gegen Polens Grzegorz Krychowiak nicht mehr als ein 0:0 holen.

Die Abwehr stand sicherer, dafür haperte es in der Offensive. Deutschland muss den Achtelfinal-Einzug vertagen, bleibt in Gruppe C mit vier Punkten aber Tabellenführer. Immerhin: Das Comeback von Mats Hummels verlief erfolgreich.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Die Fussball EM 2016 2/3