2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
So analysiert das Netz die Halbfinal-Niederlage

EM 2016 So analysiert das Netz die Halbfinal-Niederlage

Ende. Aus. Vorbei. Die deutsche Nationalmannschaft ist bei der EM in Frankreich am Donnerstag im Halbfinale ausgeschieden. Das Netz trauert, ist stolz und auch wütend - aber nicht auf die Fußballer.

Voriger Artikel
Glückselig
Nächster Artikel
Island freut sich über französisches "Huh"

Traurige Fans beim Public Viewing.

Quelle: Bodo Marks/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Niederlage im Halbfinale
Foto: In der Nacht nach dem bitteren Halbfinal-Aus grübelten Bundestrainer Joachim Löw und seine Spieler noch lange darüber, wie sie dieses Spiel verlieren konnten.

Die Schlussetappe nach Paris fällt für die deutschen Kicker aus. Von Marseille aus verteilen sich Löws EM-Spieler in alle Richtungen. Trotz des Ärgers über das verpasste Finale überwiegt der Stolz, den Platz in der Weltspitze bestätigt zu haben. Ein neuer Anlauf folgt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Die Fussball EM 2016 2/3