2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Löw setzt auf Weltmeister: "Gesamte Kampfkraft investieren"

Fußball Löw setzt auf Weltmeister: "Gesamte Kampfkraft investieren"

Einen gemütlichen EM-Start schließt Joachim Löw aus. Die Ukraine ist für den Bundestrainer eine "gefährliche Mannschaft". Die Helden von Rio sollen es im Auftaktspiel richten. Kapitän Schweinsteiger fehlt es noch an Substanz. Müller sieht sogar mehr Kader-Qualität als 2014.

Voriger Artikel
Löw: Keine "gemütliche" Vorrunde - Volle Kampfkraft gegen Ukraine
Nächster Artikel
Tränengas gegen randalierende englische Fans in Marseille

Bundestrainer Joachim Löw (l) im Gespräch mit Bayern-Star Thomas Müller in Evian.

Quelle: Arne Dedert
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Fussball EM 2016 2/3