19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Löw überrascht mit Höwedes und Dreierkette gegen Italien

Fußball Löw überrascht mit Höwedes und Dreierkette gegen Italien

Benedikt Höwedes steht überraschend in der Startelf der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale gegen Italien.

Bundestrainer Joachim Löw beorderte den Schalker anstelle des gegen die Slowakei starken Torschützen Julian Draxler in die Anfangsformation.

Voriger Artikel
#GERITA oder Warten auf den Sieg
Nächster Artikel
Löw überrascht mit Höwedes statt Draxler - Dreierkette gegen Italien

Bundestrainer Joachim Löw überrascht mit seiner Aufstellung.

Quelle: Fehom Demir

Bordeaux. In der Abwehr wird Löw offensichtlich wie beim 4:1 im Testspiel im März gegen die Italiener mit einer Dreierkette verteidigen, die Höwedes, Jérôme Boateng und Mats Hummels bilden.

Mit Ausnahme dieser Änderung will der Weltmeister am Abend in Bordeaux mit der erwarteten Mannschaft in das Halbfinale der Europameisterschaft in Frankreich einziehen.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer - Höwedes, Boateng, Hummels - Kimmich, Khedira, Kroos, Hector - Müller, Gomez, Özil

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Fussball EM 2016 2/3