9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Das Netz lässt die Wikinger hochleben

Nach Island-England Das Netz lässt die Wikinger hochleben

Die Fußball-Sensation ist komplett: Island wirft England aus dem Turnier und wird dafür im Netz gefeiert. Hohn und Spott über die Engländer nach dieser neuren sportlichen Variante des "Brexit" ließen ebenfalls nicht lange auf sich warten.

Voriger Artikel
"Vann"
Nächster Artikel
Löw gibt sich vor EM-Viertelfinale gegen Italien kämpferisch

So feiern die Isländer um Aron Gunarsson vor ihrer Kurve – und so feiert sie das Netz.

Quelle: Sebastien Nogier/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
Die Isländer um Kapitän Aron Gunnarsson (v.) feierten ausgelassen den Einzug ins EM-Viertelfinale.

Nach dem sensationellen Erfolg gegen England wollen die famosen Isländer nun auch den Titeltraum von EM-Gastgeber Frankreich beenden. In Reykjavík feiern mehr als 10 000 Menschen auf den Straßen, die Spieler freuen sich auf das nächste Kapitel ihres Fußball-Märchens.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Die Fussball EM 2016 2/3