10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das sind legendäre KN-Orakel-Vorbilder

Mit Videos Das sind legendäre KN-Orakel-Vorbilder

Dass die Kieler Nachrichten und die Segeberger Zeitung ein EM-Orakel suchen, greift auf eine kurze, aber intensive Geschichte zurück: Wir zeigen die ausgefallensten Beispiele der Kategorie Tier mit Fußball-Instinkt, um Sie zur Teilnahme an unserem Wettbewerb zu inspirieren.

Voriger Artikel
Wir suchen das KN-Orakel zur EM
Nächster Artikel
Jetzt beginnt die Abstimmung

Verantwortungsvolle Aufgabe: In aller Seelenruhe überlegt sich Krake Paul, ob er Deutschland als Sieger tippen soll.

Quelle: Roland Weihrauch/dpa (Archivbild)

Kiel. Der berühmte Krake Paul hat den Orakel-Trend losgetreten. Er war auch der Ursprung für die Suche nach unserem KN-Orakel.

Krake Paul (Oberhausen)

Er war der Ursprung aller Orakeltrends: Krake Paul aus dem Aquarium Sea Life Centre in Oberhausen tippte bereits zur Fußball-Europameisterschaft 2008, richtig bekannt wurde er aber erst mit der WM 2010. Das lag nicht nur daran, dass der Oktopus 2008 zwei Mal falsch lag (auch beim Finale gegen Spanien, das 0:1 verloren ging), sondern auch an seiner überbordenden medialen Präsenz. Sogar mit Pauls zweifelhafter Herkunft beschäftigten sich 2010 Journalisten der "Bild"-Zeitung, nach dem Turnier waren dann Vertreter Spaniens an seinem Schicksal interessiert. Im galicischen Carballiño, traditionell eine Tintenfisch-Region, sammelte man angeblich 30.000 Euro, um Paul für ein Fest anzuheuern – zudem wurde er zum Ehrenbürger ernannt. Im Oktober 2010 starb Paul jedoch in seiner Orakelheimat Oberhausen.

Papagei Mani (Singapur)

Zur Weltmeisterschaft 2010 wurde ein Papagei in Asien zum ärgsten Konkurrenten Pauls. Der hellgrüne Vogel Mani von der Seragoon Road in Singapur steht seinem Besitzer M. Muniyappan stets beim Wahrsagen zur Seite. Er berät Kunden beim Wetten oder Geld anlegen. Besonders Niederländer setzten verständliche Hoffnungen in die Kräfte Manis. Schließlich hatte der Vogel für das bevorstehende Finale 2010 einen Sieg der Mannschaft in "oranje" vorhergesagt. Doch nicht nur die niederländische Elf unterlag, auch der Ruhm Manis verblasste nach dieser bitteren Final-Niederlage.

Elefant Nelly (Hodenhagen)

In die großen Fußstapfen Pauls zu treten, war für seine potentiellen Nachfolger mehr als schwierig. Große Füße konnte zumindest Elefantendame Nelly aus dem Tierpark Hodenhagen bei Lüneburg bieten. Die Kuh hatte unbestreitbares Ballgefühl, trat aber nicht gerade durch treffsicheres Orakeln in Erscheinung. Immerhin lieferten ihre wenigen Auftritte fabulöse Bilder.

Ferkel (Augsburg/Bayern 3)

Der bayrische Radio-Sender "Bayern 3" ließ zur jüngsten Fußball-Weltmeisterschaft gleich eine ganze Ferkel-Mannschaft als Orakel auflaufen. Humoristischer Clou war ihr Kapitän, Schwein "Steiger". Die Weissagungen der Ringelschwänze waren ebenfalls nicht gerade originell: Ein Last-Minute-Sieg gegen Portugal (Ergebnis 4:0) und eine Niederlage gegen Brasilien im Halbfinale sollten es für die DFB-Elf werden. Vor allem das 7:1 gegen die WM-Gastgeber strafte die Schweine Lügen.

Eber Funtik (Kiew)

Seine Meinung hatte in jedem Fall Gewicht: In Kiew tippte zur Europameisterschaft der 380 Kilogramm schwere Eber Funtik, der für einen gehörigen Zuschauerauflauf sorgte. Der imposante Auftritt begeisterte Kinder und die Presse. Was aus Funtik nach der EM wurde, ist allerdings nicht überliefert.

Kuh Yvonne (Gut Aiderbichl)

Yvonne hatte vielen Tier-Orakeln so einiges voraus: Sie war bereits berühmt, als ihr die verantwortungsvolle Orakel-Aufgabe zur Fußball-Europameisterschaft 2012 übertragen wurde. Die Kuh war im Sommer 2011 in Bayern ausgebüxt und hielt wochenlang Bewohner, Polizisten und Halter auf Trab. Sie versteckte sich im Wald und wurde verzweifelt von den Tierschützern Gut Aiderbichls gesucht, wo sie nach dieser Episode glücklich weiterleben durfte. Unterbrochen wurde der Genuss ihres Ruhmes nur durch die Orakel-Tätigkeit 2012. Dieser Auftritt war aber längst nicht mehr so außergewöhnlich wie die Flucht.

Otter Ferret und Mörmel (Aue)

Vielleicht waren Ferret und Mörmel die einzigen Tier-Orakel, die vor allem mit ihrer Treffsicherheit für Aufsehen sorgten. Ähnlich wie Krake Paul tippten sie vor allem auf die deutsche Mannschaft, was ihnen ein wenig Prominenz einbrachte. Mag die gute Sicht auf den Ausgang der Spiele vielleicht auch am Element Wasser liegen? Das wäre umso besser für Ihren KN-Orakel-Vorschlag an die Kieler Nachrichten und die Segeberger Zeitung. Wasser gibt es in Schleswig-Holstein schließlich genug.

Wir suchen das KN-Orakel

Schlagen Sie Ihr Tier als KN-Orakel vor, indem Sie uns ein Youtube-Video ihres Lieblings schicken. Alle weiteren Informationen finden Sie auf www.kn-online.de/knorakel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Digitale Angebote

Lesen Sie die Teilnahmebedingungen. mehr

Mehr zum Artikel
Video-Wettbewerb
Foto: Zur Fußball-EM könnte Ihr Tier das KN-Orakel werden. Bewerben Sie sich mit einem Video!

Kann Ihr (Haus-)Tier alle EM-Spiele richtig vorhersagen? Dann begeistern Sie die Kieler Nachrichten und die Segeberger Zeitung mit einem Video. Mit ein bisschen Glück wird Ihr Tier das KN-Orakel zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Der Gewinner erhält 1000 Euro.

mehr
Mehr aus KN-Orakel 2/3