16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Aktuelle THW-News
THW Kiel
Zebras wollen ins Viertelfinale
Foto: Die Zebras des THW Kiel am Mittwoch im ICE auf dem Weg nach Mannheim. 

Endspielatmosphäre: Im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions-League wollen die Zebras des THW Kiel am Donnerstag (19 Uhr) bei den Rhein-Neckar Löwen das 24:25 aus dem Hinspiel aufholen. Es reicht ein Sieg mit zwei Toren Differenz oder ein knapper Ein-Tore-Vorsprung mit 26 oder mehr Treffern.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Zu diesem Aufeinandertreffen wird es am Donnerstag wohl nicht kommen: Während Rhein-Neckar Löwe Andy Schmid (Mitte) nach erlittener Rippenprellung spielen kann, wird Steffen Weinhold (re.) dem THW Kiel fehlen, hinter dem Einsatz von René Toft Hansen (li.) steht ein Fragezeichen.
"No-Touch-Verletzung" Steffen Weinhold fehlt auch in Mannheim

Nur gucken, nicht anfassen: THW-Linkshänder Steffen Weinhold fällt für das Achtelfinal-Rückspiel in der Handball-Champions-League bei den Rhein-Neckar Löwen aus. Auch Domagoj Duvnjak fehlt, hinter dem Einsatz von René Toft Hansen steht ein Fragezeichen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Erleichterung nach dem Sieg: Die Spieler des THW bedankten sich in Hannover bei den mitgereisten Fans.
THW Kiel Zebras schöpfen Selbstvertrauen

Mit Ruhm bekleckert haben sich die Zebras des THW Kiel am Sonntag in der Handball-Bundesliga nicht. Das 27:26 in Hannover-Burgdorf offenbarte Licht und Schatten und mündete unnötigerweise sogar fast in einem Punktverlust. Dennoch nahmen die Kieler mehr als nur zwei Punkte mit in den Bus nach Kiel.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Champions League
Foto: Der THW Kiel ging als Verlierer vom Platz.

Der THW Kiel hat im Kampf um eine gute Ausgangsposition im Achtelfinale der Champions League einen weiteren Nackenschlag kassiert. Die Zebras unterlagen vor eigenem Publikum völlig überraschend dem dänischen Meister BSV Bjerringbro-Silkeborg mit 21:24 (11:10).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Champions-League
Foto: In der Champions League sammelte Silkeborg um Spielmacher Allan Damgaard (mit Ball) bisher nur vier Punkte, in Paris war gegen die Top-Stars um Daniel Narcisse (Nr. 25) nichts zu holen.

Im vierten Heimspiel in Folge wird es wieder international: Der THW Kiel trifft am Sonnabend (17.30 Uhr) in der Handball-Champions-League auf den BSV Bjerringbro-Silkeborg. Der dänische Meister gastiert zum ersten Mal in der Sparkassen-Arena.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Der viel kritisierte Marko Vujin hat sich die Pfiffe des Publikums zu Herzen genommen und zeigte am Mittwoch gegen Melsungen eine starke Reaktion mit drei sehenswerten Toren und viel Übersicht.

Der 30:28-Sieg der Handballer des THW Kiel über die MT Melsungen war keine Begegnung für die Geschichtsbücher, aber doch ein Spiel, das Geschichten schrieb. Zum Beispiel die von Marko Vujin, dem das Publikum erstmals seit Langem versöhnlichen Applaus spendete.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Voller Einsatz von Patrick Wiencek beim Spiel gegen die MT Melsungen.

30 Minuten bärenstark, 25 Minuten kontrolliert, fünf Minuten indisponiert: Der THW Kiel hatte beim 30:28 (19:12) am Mittwochabend in der Handball-Bundesliga gegen die MT Melsungen alles unter Kontrolle – bis kurz vor Schluss.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Im November 2015, beim letzten Gastspiel der MT Melsungen in Kiel, gab es für Nationalspieler Johannes Sellin und seine MT beim 32:27 für den THW nicht viel zu holen. Zur kommenden Saison wechselt Torjäger Sellin nach Erlangen und ersetzt dort Ole Rahmel.

Die Rodgau Monotones sangen einst: „Was tut den Bayern, Schwaben, Friesen gründlich jeden Spaß vermiesen? Erbarmen – zu spät, die Hesse komme!“ 33 Jahre später erleben die Zebras des Handball-Rekordmeisters THW Kiel hessische Tage. 

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Bilder einer Auszeit: THW-Coach Alfred Gislason (2.v.re.) war mit Marko Vujins (Nr. 41) Leistung gegen die HSG Wetzlar nicht zufrieden.

Auf der halblinken Rückraum-Position ist der Konkurrenzkampf beim THW Kiel längst voll entfacht: Nikola Bilyk, Lukas Nilsson, Christian Dissinger, Blazenko Lackovic streiten sich um möglichst viel Spielzeit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Bundesliga
Foto: Volle Ränge in der Sparkassen-Arena in Kiel.

Ein Spiel wie eine Therapiesitzung: zunächst holprig, dann aufbrausend, insgesamt befreiend. Der THW Kiel bezwingt am Sonntagnachmittag in der Handball-Bundesliga die HSG Wetzlar mit 34:25 (17:13).

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel gegen die HSG Wetzlar
Foto: THW-Trainer Alfred Gislason hofft, dass Torwart Andreas Wolff ein Faktor im Spiel wird.

Rekordmeister THW Kiel empfängt am Sonntag die HSG Wetzlar (15 Uhr, Sparkassen-Arena). Trainer Alfred Gislason sagte dazu im Vorfeld: „Ich hoffe, dass Andreas Wolff ein Faktor im Spiel wird.“

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
ANZEIGE