4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nachrichten: THW Kiel
Zwei Tage frei
Foto: THW-Trainer Alfred Gislason (Mitte) gab seinen Spielern am Montag und Dienstag frei, am Mittwoch beginnt die Vorbereitung auf das Derby bei der SG Flensburg-Handewitt.

Am Wochenstart nach dem klaren 33:24-Erfolg gegen den TV Hüttenberg ist beim THW Kiel Ruhe eingekehrt – die Ruhe vor dem Sturm. Alle Augen sind schon auf das Bundesliga-Derby bei der SG Flensburg-Handewitt (Sonntag, 15 Uhr) gerichtet.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
33:24 gegen Hüttenberg
Foto: Domagoj Duvnjak umarmt Tim Wendt.

Der THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga mit 33:24 (17:13) gegen Aufsteiger TV Hüttenberg gewonnen. Der ungefährdete Erfolg war die große Bühne für das Comeback von THW-Kapitän Domagoj Duvnjak nach gut achtmonatiger Reha. Die Krone setzte der Partie das Bundesliga-Debüt von Tim Wendt auf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Bei der SG Flensburg-Handewitt (links Rasmus Lauge) kamen der TV Hüttenberg und Vladan Lipovina (re.) mit 23:38 unter die Räder.

Der Hunger auf Erfolg ist wieder geweckt bei den Zebras des Handball-Rekordmeisters THW Kiel. Vor dem nächsten Nordderby wartet am Sonnabend (20.30 Uhr, Sparkassen-Arena) erst einmal eine – mit Verlaub – leichte Mahlzeit auf die Kieler, wenn der Aufsteiger TV Hüttenberg zu Gast ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nach Sieg gegen Flensburg
Foto: Auch von Anders Zachariassen (links) und Henrik Toft Hansen nicht zu stoppen: Christian Dissinger traf in der Flens-Arena siebenmal.

Der THW Kiel wird aller Voraussicht nach auf Platz vier der Vorrunden-Gruppe B der Handball-Champions-League überwintern. Das 33:30 bei der favorisierten SG Flensburg-Handewitt am Mittwochabend war Balsam für zuletzt so geschundene Zebra-Seelen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball Champions League
Foto: Dank des überragenden Keepers Andreas Wolff hat der THW Kiel das Champions-League-Duell bei der SG Flensburg-Handewitt mit 33:30 (16:15) gewonnen.

Die Handballer des THW Kiel haben dank ihres überragenden Keepers Andreas Wolff das Champions-League-Duell bei der SG Flensburg-Handewitt mit 33:30 (16:15) gewonnen. Mit dem Erfolg beim Nordrivalen festigten die "Zebras" den vierten Platz in der Vorrundengruppe B.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
THW Kiel
Foto: Die Zebras müssen auf Youngster Nikola Bilyk verzichten. Der Österreicher hatte sich im Training einen Teilriss der Außenbänder im linken Sprunggelenk zugezogen.

Der THW Kiel muss am Mittwochabend im 95. Nordderby bei der SG Flensburg-Handewitt ohne Youngster Nikola Bilyk antreten. THW-Coach Alfred Gislason äußerte sich vor dem Duell der Landesrivalen auch zur Rückendeckung des THW-Aufsichtsrates.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Routinier Holger Glandorf
Foto: Das erste von bisher 24 Derbys: Holger Glandorf (Mitte) am 4. September 2011 gegen die Kieler (v.li.) Momir Ilic, Marcus Ahlm und Kim Andersson.

Am Mittwochabend (19.30 Uhr) ist wieder Derbyzeit. Der THW Kiel tritt in der Handball-Champions-League bei der SG Flensburg-Handewitt an, wie jeder Vergleich zwischen THW und SG etwas Besonderes. Für Routinier Holger Glandorf ist es ein Jubiläum: Der 34-Jährige spielt Pflichtspiel-Derby Nummer 25.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Uwe Schwenker
Foto: Die Mitschuld an der aktuellen Kieler Misere sieht Uwe Schwenker, der von 1992 bis 2009 den THW geführt hatte, bei Thorsten Storm.

Der ehemalige Manager des THW Kiel, Uwe Schwenker, übt scharfe Kritik an seinem Ex-Verein. Der Aufsichtsrat habe keine Sach- und Fachkompetenz. Die Mitschuld für die aktuelle Misere beim Rekordchampion trage sein Nachfolger Thorsten Storm. Ein erneutes Engagement beim THW Kiel schloss er nicht aus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige