2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Souveräner Auftritt mit Aussetzern

Handball-Bundesliga Souveräner Auftritt mit Aussetzern

Deutlich mit 31:25 (18:12) hat der THW Kiel sein Bundesliga-Auswärtsspiel in Köln gegen den Bergischen HC gewonnen. In 50 komplett souveräne Minuten mischte sich im Zebraspiel aber auch eine zehn Minuten dauernde Schwächephase, in der die Kieler den BHC nach Sechs-Tore-Führung wieder aufschließen ließen.

Voriger Artikel
Fokus liegt auf der Bundesliga
Nächster Artikel
Schwache zehn Minuten schon vergessen

Der THW Kiel war am Mittwochabend beim Auswärtsspiel in Köln zu Gast.

Quelle: imago
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Schomburg
Sportredaktion

Anzeige
Mehr zum Artikel
THW nach Sieg beim BHC
Foto: Marko Vujin erzielte nach seiner Einwechslung wichtige Tore für den THW und half so, den Sieg in Köln unter Dach und Fach zu bringen.

Zwischendurch war es kurios, streckenweise ein wenig attraktives Spiel aufs leere Tor, am Ende zählen für den THW Kiel nur zwei wichtige Auswärtspunkte. Da nagten auch die zehn Minuten nach der Pause gegen den Bergischen HC nicht mehr am Gemüt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: THW Kiel 2/3