4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Handball-EM
Deutschland gegen Spanien
Ein Sieg zur Feier des Tages
Deutschlands Tim Hornke (r) versucht den Spanier Iosu Goni Leoz am Wurf zu hindern.

Im neuen Outfit haben sich Deutschlands Handballer auch sportlich von ihrer besten Seite gezeigt und das Jubiläum "100 Jahre Handball" mit einem starken Länderspiel-Auftritt gegen Spanien gekrönt.

  • Kommentare
mehr
Foto: Raul Entrerrios (M) setzt sich am Kreis gegen Finn Lemke durch.
Vorbereitung auf EM DHB-Team verliert Härtetest gegen starke Spanier

Die Vorbereitung auf die Handball-Europameisterschaft im Januar in Kroatien hat für Titelverteidiger Deutschland mit einem 24:26 (10:12) gegen Spanien begonnen. In Magdeburg zeigten sich die Bad Boys gegen den Finalgegner vom EM-Triumph 2016 in Krakau besonders im Angriff allzu statisch, phasenweise ideenlos, leisteten sich allein 15 technische Fehler.

  • Kommentare
mehr
Bis zur Gruppen-Auslosung für die EM will Bundestrainer Christian Prokop ausspannen.
Handball Urlaubsreifes DHB-Team für EM gerüstet

Mit der verlustpunktfreien Qualifikation für die EM haben die deutschen Handballer sieben Monate vor dem Turnier ein starkes Zeichen gesetzt. Bei der Endrundenauslosung am Freitag sind sie in Topf 1 gesetzt.

  • Kommentare
mehr
Handball EM 2016 Polen
Handball EM 2016 Polen
Foto: Kann seinen EM-Turnierauftakt am Sonnabend kaum erwarten: DHB- und THW-Akteur Steffen Weinhold.

Deutschland steht im Halbfinale: Was vor dem Turnier unglaublich erschien, hat sich die deutsche Mannschaft durch ihren unbändigen Auftritt erarbeitet. Nun geht es am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen den Ersten der Hauptrundengruppe 1, Norwegen. Und danach wissen wir mehr.mehr

Bundestrainer Dagur Sigurdsson
Foto: Dagur Sigurdsson bleibt fast immer cool.

Dagur Sigurdsson bleibt fast immer cool. Als gefürchtetes isländisches Feierbiest ist der 42-Jährige nicht bekannt. Im KN-Interview spricht der Handball-Bundestrainer über seine Gefühle nach dem EM-Sieg.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball

Was für eine Feier! Tausende Fans haben in Berlin den neuen Handball-Europameistern einen stimmungsvollen Empfang bereitet. In der Max-Schmeling-Halle feierten 9000 Menschen gemeinsam mit den "Bad Boys" eine eindrucksvolle Gold-Party.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball
Bei der Landung in Berlin Tegel schießt die Flughafenfeuerwehr aus den Wasserkanonen einen Salut.

Was für eine Feier! Nach einer langen Party-Nacht genossen die neuen Handball-Europameister die Euphorie um das junge Team und seine Sportart. Über 9000 Fans ließen die Helden von Krakau hochleben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball
Noch auf der Landebahn werden Bundestrainer Dagur Sigurdsson und die Nationalspieler von Journalisten bestürmt.

Die deutschen Handball-Europameister sind am Montag bei ihrer Landung in Berlin-Tegel herzlich begrüßt worden. Gegen 14.15 Uhr war die Charter-Maschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel gelandet.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball

Die deutschen Handball-Europameister sind bei ihrer Landung in Berlin-Tegel herzlich begrüßt worden. Vertreter des Deutschen Handball-Bundes beglückwünschten vor vielen Fernsehteams und Reportern die Spieler.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Europameister
Foto: Überglücklich: Fabian Wiede regt die Trophäe in der Max-Schmeling-Halle nach oben.

Die deutschen Handballer werden nach dem EM-Triumph in Krakau zur großen Party mit ihren Fans in Berlin erwartet. Um 14.20 Uhr soll das Flugzeug mit den Spielern um Torwart Andreas Wolff auf dem militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel landen. Danach steht ein Empfang in der Berliner Max-Schmeling-Halle an. Wir berichten live.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball
Das DHB-Team feierte ausgelassen den EM-Titel.

Nach einer kurzen Nacht brechen die deutschen Handball-Helden zur nächsten Party nach Berlin auf. Die Europameister hoffen auf einen neuen Hype für ihren Sport.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball
Dagur Sigurdsson (M) reckt die EM-Trophäe in die Luft.

An Schlaf war nicht zu denken. Feiern war und ist angesagt. Bei allem Jubel blickt Bundestrainer Dagur Sigurdsson aber auch schon in die Zukunft. Die Quintessenz: Hart arbeiten und nicht überheblich werden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

ANZEIGE