2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
DHB-Handballerinnen ohne Müller und Schulze zur EM

Handball DHB-Handballerinnen ohne Müller und Schulze zur EM

Bundestrainer Michael Biegler verzichtet bei der Handball-Europameisterschaft in Schweden auf die Routiniers Susann Müller und Luisa Schulze. Er baut stattdessen konsequent auf den Nachwuchs.

Voriger Artikel
Kieler bejubeln ihre Handballer
Nächster Artikel
Fünf Buxtehuder Handballerinnen hoffen auf EM-Einsatz

Deutschlands Trainer Michael Biegler.

Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv

Hamburg. Rückraumspielerin Müller und Kreisläuferin Schulze von Bundesliga-Tabellenführer SSG Bietigheim fehlen im 28er-Kader, den der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag bekanntgab. Vom Buxtehuder SV sind Lone Fischer, Maike Schirmer und Toptalent Emily Bölk dabei.

Bis zum 3. Dezember muss Biegler seine 16 EM-Fahrerinnen nominieren, die vom 4. bis 18. Dezember in der Vorrundengruppe B in Kristianstad auf den WM-Zweiten Niederlande, den Olympia-Zweiten Frankreich und den WM-Vierten Polen treffen. Die besten drei Teams kommen weiter.

"Wir wollen in die Hauptrunde, um noch drei weitere Stressspiele auf höchstem Niveau zu haben. Die brauchen wir für unsere Entwicklung", sagte der Bundestrainer mit Blick auf die WM 2017 im eigenen Land.

Wie der DHB weiter mitteilte, treten voraussichtlich 22 Spielerinnen am 20. November in Leverkusen zum finalen EM-Vorbereitungslehrgang an. Die letzten EM-Tests bestreiten die DHB-Frauen am 26. November in Hamm und einen Tag später in Trier gegen Euro-Gastgeber Schweden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball EM 2016 Polen
Handball EM 2016 Polen
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Foto: Kann seinen EM-Turnierauftakt am Sonnabend kaum erwarten: DHB- und THW-Akteur Steffen Weinhold.

Deutschland steht im Halbfinale: Was vor dem Turnier unglaublich erschien, hat sich die deutsche Mannschaft durch ihren unbändigen Auftritt erarbeitet. Nun geht es am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen den Ersten der Hauptrundengruppe 1, Norwegen. Und danach wissen wir mehr.mehr

Mehr aus Handball-EM 2/3