17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Post aus Polen von Magnus Wislander

Tag 7 Post aus Polen von Magnus Wislander

Ganz schön gemütlich heute! Früher wurde bei Europameisterschaften jeden Tag gespielt. Nach drei Tagen hatten wir dann mal einen Ruhetag. Ich frage mich, ob der Europameister von 2016 gegen uns „Bengan Boys“ – benannt nach dem legendären Nationalcoach Bengt Johansson – gewinnen würde.

Voriger Artikel
Weinhold fordert Abwehrhärte gegen Ungarn
Nächster Artikel
Der perfekte Plan

KN-Redaktuer Tamo Schwarz mit Handball-Legende Magnus Wislander.

Quelle: Sascha Klahn

Breslau. Wahrscheinlich schon: Die Spieler sind größer, athletischer, schneller, werfen besser. Als Abwehrspieler musst du dynamischer spielen. Ich fühle mich in Göteborg echt wohl. Meine Kinder sind 19, 23 und 25 Jahre alt. Therese ist Torhüterin bei Lugi HF in der Ersten Liga, die beiden anderen wohnen noch zu Hause. Bisher bin ich dort verwurzelt, habe alle Angebote abgelehnt. Aber vielleicht zieht es mich danach doch als Trainer ins Ausland.

Magnus Wislander (51) spielte von 1990 bis 2002 beim THW Kiel und ist einer der größten Spieler des Klubs überhaupt. Mit den Zebras wurde der Schwede siebenmal deutscher Meister. Der Rekord-Europameister (1994, 1998, 2000, 2002) und Dopppel-Weltmeister (1990, 1999) ist Co-Trainer von Redbergslids Göteborg, Leiter einer Postfiliale und Experte für das schwedische Radio.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball EM 2016 Polen
Handball EM 2016 Polen
Ein Artikel von
Tamo Schwarz
Sportredaktion

Foto: Kann seinen EM-Turnierauftakt am Sonnabend kaum erwarten: DHB- und THW-Akteur Steffen Weinhold.

Deutschland steht im Halbfinale: Was vor dem Turnier unglaublich erschien, hat sich die deutsche Mannschaft durch ihren unbändigen Auftritt erarbeitet. Nun geht es am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen den Ersten der Hauptrundengruppe 1, Norwegen. Und danach wissen wir mehr.mehr

Mehr zum Artikel
Tag 8
Foto: Bitte anfassen! Breslaus Zwerge bringen EM-Glück.

Das Glück liegt auf der Straße. Oder sitzt. Oder steht. Oder hängt. Ich muss mich nur bücken, dann finde ich sie, die berühmten Wroclaw Krasnale, die Zwerge von Breslau. „Papa Zwerg“ war der erste in den 1980er-Jahren. Ein Zwerg als Protest gegen das kommunistische Regime.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball-EM 2/3